STAND

Es diskutieren:
Anke Domscheit-Berg, Netzaktivistin und Bundestagsabgeordnete (Fraktion „Die Linke“)
Prof. Dr. Jeanette Hofmann, Politikwissenschaftlerin, Wissenschaftszentrum Berlin
Dr. Kay Ruge, Deutscher Landkreistag
Moderation: Michael Risel

Audio herunterladen (41,1 MB | MP3)

Sie gilt als vielversprechendes Instrument im Kampf gegen das Virus, manche sehen in ihr eine Art digitale Wunderwaffe: Die Corona-Warn-App - ein kleines Programm fürs Handy, das nachverfolgen kann, wer wann mit einem infizierten Menschen Kontakt hatte und Alarm schlägt.

Ländern wie Südkorea ist es mit diesem Prinzip der Früherkennung gelungen, die Pandemie zu bändigen. In Deutschland hat ein Streit um den Datenschutz die Entwicklung der App verzögert.

Doch mit der schrittweisen Rückkehr zum öffentlichen Leben wird die Frage immer drängender: Wann ist die Corona-App endlich einsatzbereit? Kann sie als freiwilliges Angebot funktionieren? Wie wird die neue Überwachungstechnik unsere Gesellschaft verändern?

Apps zum Infektionsschutz

Gespräch Autor Andreas Barthelmess: "Wir sind digital nicht mehr autonom"

Dem Staat ist es nicht möglich, eine Corona-App ohne die Zustimmung von Google und Co. auf den Markt zu bringen. „Wir sind digital nicht mehr autonom“, warnt Andreas Barthelmess.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Datenschutz So funktioniert die Corona-Tracing-App

SAP und Telekom haben von der Bundesregierung den Auftrag bekommen, die deutsche Corona-App zu entwickeln. Sie soll informieren, wenn man Kontakt zu einem Infizierten hatte. Wie funktioniert das? Wie sicher wird die App? Warum ist es so wichtig, wo Daten gespeichert werden? Jochen Steiner im Gespräch mit Prof. Jeanette Hofmann, Forschungsdirektorin am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG), Berlin.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Digitalisierung Crowdless – Eine App die anzeigt, wie voll der Supermarkt ist

Die neue App „Crowdless“ zeigt an, wie viele Menschen sich zu einem bestimmten Zeitpunkt z.B. in einem Supermarkt aufhalten – hilfreich in Zeiten der Corona-Pandemie. Die Daten für die App kommen auch von Satelliten der Europäischen Weltraumagentur ESA.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN