STAND
INTERVIEW

Die Sperrung des Twitter-Accounts von US-Präsident hat weltweit Diskussionen ausgelöst. „Ich glaube, wir werden da in Zukunft eine ganze Menge Regulierung sehen“, sagt Kulturwissenschaftler und Autor Michael Seemann im Gespräch mit SWR2.

Audio herunterladen (7 MB | MP3)

Der US-Konzern Twitter hat das Konto des scheidenden US-Präsidenten wegen "des Risikos einer weiteren Anstiftung zur Gewalt" dauerhaft gesperrt und ihm damit seine wichtigste Kommunikationsplattform entzogen. Das Unternehmen hat außerdem mehr als 70.000 Konten von Verschwörungstheoretikern der "QAnon"-Bewegung gelöscht. Das sei eine Konsequenz aus den Ausschreitungen in Washington durch Anhänger von US-Präsident Donald Trump, teilte Twitter mit.

Twitter hat als private Firma das Recht, seine eigene Plattform zu kontrollieren. Allerdings ruft der Vorfall weltweit Gesetzgeber auf den Plan. Auch Bundeskanzlerin Merkel hält die Sperrung von Trumps Twitter-Konten für problematisch.

Nach Sturm aufs Kapitol Merkel sieht Twittersperre für Trump kritisch

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht es als problematisch an, dass Twitter das Konto von US-Präsident Trump dauerhaft geschlossen hat.  mehr...

Gespräch „Blue Lies“: Warum Anhänger von Donald Trump seine Lügen glauben

Reichen mehr Fakten oder Faktenchecks, um populistische Lügen zu entlarven und den Anhängern von Populisten die Augen zu öffnen? Das sei ein „Irrglaube“, ist die Autorin und Internet-Expertin Katharina Nocun überzeugt.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Gespräch Distanzierungen der US-Republikaner von Trump: Zu spät, zu unglaubwürdig

Die Distanzierungen der Republikaner von US-Präsident Donald Trump nach dem Sturm seiner Anhänger auf das Kapitol in Washington komme zu spät und sei nicht glaubwürdig, sagt der Politikwissenschaftler Professor Christian Lammert.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Trump-Anhänger stürmen US-Kapitol: Putschversuch im Zentrum der Demokratie

Wütende Trump-Anhänger stürmten am 6. Januar das Kapitol in Washington, um die Bestätigung des Wahlsiegs von Joe Biden zu verhindern. Amerikanische Bürgerinnen und Bürger hätten noch nie versucht, das Kapitol zu stürmen, sagt der Politikwissenschaftler Michael Werz in SWR2. Es sei ein regelrechter Putschversuch gewesen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Diskussion Angriff aufs Kapitol – Ist die Demokratie in den USA in Gefahr?

Trump-Anhänger auf den Stufen des Kapitols, im Sitzungsraum des Parlaments, in den Büros der Abgeordneten und Senatoren, grölend, marodierend, prügelnd. Auch am Tag nach den dramatischen Ereignissen haben die Bilder aus Washington nichts von ihrer verstörenden Wirkung verloren. Ein gewaltsamer Putschversuch, sagen manche. Wie gefährdet ist die amerikanische Demokratie? Thomas Ihm diskutiert mit Dr. Josef Braml - Autor des Blogs "Der USA-Experte" und Generalsekretär der Deutschen Gruppe der Trilateralen Commission, Prof. Dr. Christiane Lemke - Politikwissenschaftlerin, Universität Hannover, Prof. Dr. Boris Vormann - Politikwissenschaftler, Bard College Berlin  mehr...

SWR2 Forum SWR2

STAND
INTERVIEW