STAND
MODERATOR/IN

Audio herunterladen (42,3 MB | MP3)

Mehr als hundert Millionen Mal ist „The Lord of the Rings“ weltweit verkauft worden. Bis heute ist der Fantasy-Roman des englischen Autors J.R.R. Tolkien ein Bestseller. 1969 erschien er erstmals in deutscher Übersetzung, fünfzehn Jahre nach dem englischen Original.

Die Geschichte vom magischen Ring, an dessen Vernichtung sich der Kampf zwischen Gut und Böse entscheidet, gilt als Inbegriff der „High Fantasy“. Regisseur Peter Jackson hat das Buch spektakulär fürs Kino verfilmt, Amazon will es jetzt als TV-Serie neu herausbringen.

Was macht den „Herrn der Ringe“ zu einem der erfolgreichsten Bücher des 20. Jahrhunderts?

Buch zur Sendung:
J.R.R. Tolkien, Der Herr der Ringe, Verlag Klett-Cotta, Sonderausgabe 2019, EUR 50,00

Literatur Die Hobbit-Presse – wie Tolkien nach Stuttgart kam

Fantasy – für viele eine ganz eigentümliche Welt voller kurioser Gestalten: Elben, Zwerge, Orks, Halblinge und Menschen tummeln sich in diesem Kosmos, in dem das Gute und das Böse stets miteinander ringen. Der Oxford Professor J.R.R. Tolkien hat hier mit seinem „Herrn der Ringe” Maßstäbe gesetzt, einen Kosmos mit eigenen Sprachen, eigener Geschichte. Und es gibt eine eigene Hobbit-Presse, die aber nicht im Auenland steht, sondern zum Klett-Cotta-Verlag in Stuttgart gehört. Denn der Verlag hat Tolkiens Werk nach Deutschland gebracht, so Stephan Askani, der die Hobbit-Presse betreut.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Zeitwort 21.9.1937: "Der kleine Hobbit" von J.R.R. Tolkien erscheint

„In einer Höhle in der Erde, da lebte ein Hobbit“: Die Abenteuergeschichte um Bilbo Beutlin und den Zwergen wurde schnell ein Bestseller.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

STAND
MODERATOR/IN