STAND

Tesla stellt ein. Für das neue Werk im ostdeutschen Grünheide braucht der amerikanische E-Autobauer bis nächsten Sommer 7000 Mitarbeiter.

Audio herunterladen (23,8 MB | MP3)

Aktuell finden die ersten Einstellungen statt. Dabei werden der Prozess und der weitere Aufbau des Werks von Konkurrenten und Arbeitnehmervertretern argwöhnisch beäugt. Tesla - so die Befürchtung - könnte in Deutschland neue Saiten aufziehen. Mit Blick auf die Bezahlung seiner Mitarbeiter sowie im Umgang mit Zulieferern und Konkurrenten. 

Weitere Themen der Sendung:

  • 500.000 E-Autos pro Jahr: Das neue Tesla-Werk bei Berlin. Reportage von Michel Nowak
  • Fair oder unfair: Was zahlt Tesla? - Der Einstellungsmarathon hat begonnen. Reportage von Philip Barnstorf
  • Hire and Fire - wie Tesla in den USA mit Mitarbeitern umgeht. Reportage von Marcus Schuler
  • Pro und Contra Job bei Tesla - Baden-württembergische Auto-Studenten diskutieren. Reportage von Christof Gaißmayer
  • Müssen sie sich fürchten? Was bedeutet die Tesla-Produktion in Deutschland für Daimler, Audi, Porsche und BMW? Talk mit Autoexperte Professor Dr. Stefan Reindl
  • Wir haben, was Tesla braucht: An der Hochschule Aalen könnte Tesla fündig werden. Reportage von Wolfgang Brauer

Moderation/Redaktion: Christof Gaißmayer

STAND
AUTOR/IN