STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (24,4 MB | MP3)

Eine hohe Arztrechnung, eine kostspielige Autoreparatur, einmal den Job verloren - schnell sitzt man in den USA auf der Straße. Die meisten Amerikaner haben nur wenige Hundert Dollar auf der hohen Kante, um überraschende Ausgaben bezahlen zu können. Entsprechend schnell rutschen sie in die Obdachlosigkeit und kommen kaum wieder heraus. Einige reißen sich so sehr zusammen, dass keiner merkt, wo sie über Nacht hausen, weil sie tagsüber - wie alle - arbeiten gehen. In den letzten Jahren wurden besonders viele Familien obdachlos. Einige leben auf Parkplätzen, auf denen sie gegenseitig auf ihre Kinder aufpassen.

Mehr zum Thema

Leben Deutsche Sozialarbeiter unterwegs mit ihren US-Kollegen - ausgezeichnet mit dem RIAS Medienpreis

Ein deutscher Sozialarbeiter organisiert für sein Team eine Reise zu Streetworkern und in Jugendhaftanstalten der USA. Wiebke Keuneke begleitet sie auf der bewegenden Reise. Für die Reportage wurde sie mit dem RIAS Medienpreis ausgezeichent.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

STAND
AUTOR/IN