SWR2 Leben & Gesellschaft

Leben & Gesellschaft

Leben Von Macken und Marotten - Wie wir unsere schrägen Gewohnheiten pflegen

Die meisten Spleens sind harmlos und sogar gesund, denn sie stabilisieren unseren Alltag, so die Psychologin Fanny Jimenez. Von Mirjam Steger  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Gespräch Vom Großen im Kleinen erzählen – Die Dokumentarfilmerin Agnes Lisa Wegner

Berührend, zart, sehr nah, mit starker Botschaft ohne Betroffenheitsdramaturgie - so lobt eine Preisjury die Arbeit von Wegner. Große Gesellschaftsthemen wie Rassismus und Mitmenschlichkeit macht sie so zugänglich.  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

Diskussion Ist Polen schon verloren? Der Verfassungsstreit mit der EU

Darf die EU einem Mitgliedsland die Gelder kürzen? Polen und Ungarn wehren sich gegen diesen sogenannten „Rechtsstaatsmechanismus“. Der Europäische Gerichtshof soll nun entscheiden. Aber das polnische Verfassungsgericht bestreitet den Vorrang des europäischen Rechts. Vor dem EU-Gipfel sind die Fronten verhärtet. Wer ist der Souverän in der Staatengemeinschaft der EU? Und lässt sich der Konflikt lösen, ohne Polen zu verlieren? Matthias Heger diskutiert mit Piotr Buras – European Council on Foreign Relations, Warschau, Dr. Kai-Olaf Lang – Stiftung Wissenschaft und Politik, Prof. Dr. Martin Nettesheim – Europa- und Völkerrechtler, Universität Tübingen  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Leben Vom Schwein zur Kichererbse - Aussteigen aus der Nutztierhaltung

Viele junge Landwirte übernehmen den Hof ihrer Eltern. Doch das Leid der Tiere wollen sie nicht mehr hinnehmen. Wie aber kann eine Umstellung gelingen? Hilfestellung gibt zum Beispiel Sarah Heiligtag. Von Natalie Putsche  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Zeitwort 20.10.1740: Maria Theresia übernimmt die Regierung in Wien

Am Tag als ihr Vater starb, kam mit Maria Theresia eine unerfahrene Prinzessin an die Macht, 23 Jahre jung. Im Laufe der Zeit wurde sie zur mächtigsten Frau in Europa  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Medien und Digitales

Kulturmedienschau Jasmina Kuhnke sagt Auftritt auf der Frankfurter Buchmesse ab | 20.10.2021

„Mir bleibt nur das Mittel des Boykotts, um mich als Schwarze Frau zu schützen.“ Mit diesen Worten hat die Autorin Jasmina Kuhnke gestern bekannt gegeben, dass sie nicht an der Frankfurter Buchmesse teilnehmen wird. Kuhnke war zu zwei Veranstaltungen auf der Buchmesse eingeladen, darunter die ARD-Buchmessennacht. Als Überraschungsgast wollte sie ihren Roman „Schwarzes Herz“ vorstellen. Bekannt ist Kuhnke als Comedy-Autorin und als „Quattromilf“ auf Twitter, dort folgen ihr mehr als 100.000 Menschen. Ihr Boykott der Buchmesse stößt auf großes Echo, im Netz und in den Medien.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kulturmedienschau Bild-Chef Julian Reichelt muss gehen – Wie das „System Reichelt“ fallen konnte | 19.10.2021

„Vögeln, fördern, feuern“, das war das System Julian Reichelt. Vorerst. Denn gestern Abend hat Medienkonzern Axel Springer den »Bild«-Chefredakteur Julian Reichelt mit sofortiger Wirkung freigestellt. Die Begründung: Er habe Privates und Berufliches nicht klar getrennt. Auslöser für Reichelts-Rauswurf dürfte ein Artikel in der New-York Times sein: Darin wird besonders das Regime von „Bild“-Chef Julian Reichelt offengelegt. Und dann gibt es noch den Artikel, der erst nicht veröffentlicht werden durfte und dann doch erschien. Zwei Artikel und der „Bild“-Chef Julian Reichelt, der jetzt gehen muss.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kulturmedienschau Stereotypen einer alten weißen Frau? Elke Heidenreich bei Lanz | 15.10.2021

Auf den Kulturseiten der Zeitungen und im Netz geht es heute um einen Auftritt der Literaturkritikerin Elke Heidenreich in der Sendung von Markus Lanz. Sie griff dort Sarah Lee Heinrich an, die Bundessprecherin der Grünen Jugend, die schon im Netz wegen alter Tweets einem massiven Shitstorm ausgesetzt war. Mit ihrem TV-Auftritt provozierte Heidenreich nun auch einen Shitstorm gegen sich.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kulturmedienschau „Antisemitisches Zeichen“ – Sally Rooney verbietet hebräische Übersetzung ihres Buchs | 13.10.2021

Die Bestsellerautorin Sally Rooney lässt ihr neues Buch „Schöne Welt, wo bist du“ nicht ins Hebräische übersetzen. Diese Entscheidung kommt nicht überraschend, wie man in den Zeitungen nachlesen kann. „Der Ausschluss der hebräisch-sprachigen Leser:innenschaft wäre ein starkes antisemitisches Zeichen", schreibt die taz. Weitere Themen in der Kulturmedienschau: YouTube muss zwei Videos von #allesaufdentisch nach einem Gerichtsurteil doch wieder onlinestellen und die neue Bundessprecherin der Grünen Sarah-Lee Heinrich erhält Morddrohungen und meidet bis auf Weiteres die Öffentlichkeit.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kulturmedienschau Österreich - eine Soap Opera! | 12.10.2021

Die Lage in Österreich nach dem Rücktritt von Bundeskanzler Sebastian Kurz nimmt für viele Beobachter*innen komödiantische Züge an — wenn's auch ernst ist. Außerdem gibt es nach dem Shitstorm auf Twitter nun auch Morddrohungen gegen Sarah-Lee Heinrich, die neue Bundessprecherin der Grünen Jugend. Das ist heute Thema in den sozialen Netzwerken.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kulturmedienschau Angélica Liddell erregt die Gemüter beim Berliner FIND-Festival | 11.10.2021

Das gab es in Berlin schon lange nicht mehr: Zuschauer, die aus dem Saal getragen werden, weil sie beim Blick auf die Bühne ohnmächtig geworden sind. So geschehen bei der Performance „Liebestod“ der spanischen Theatermacherin Angélica Liddell, zu sehen beim FIND-Festival an der Berliner Schaubühne.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Nobelpreis 2021 Friedensnobelpreis 2021 geht an die Journalist*innen Maria Ressa und Dmitri Muratow

Das norwegische Nobelkomitee hat bekannt gegeben, dass Maria Ressa und Dmitri Muratow den Friedensnobelpreis 2021 erhalten. Die beiden Journalist*innen werden für ihren Einsatz für Meinungsfreiheit ausgezeichnet, die Voraussetzung für Demokratie und anhaltenden Frieden sei, wie die Vorsitzende des Nobelkomitees, Berit Reiss-Andersen, sagte.  mehr...

Kulturmedienschau Überraschender Literaturnobelpreis für Abdulrazak Gurnah | 8.10.2021

Eins war nach der Bekanntgabe des Literaturpreisträgers sofort klar: Damit hatte niemand gerechnet, dass der Gewinner Abdulrazak Gurnah heißt. Es gibt derzeit kein Buch vom tansanischen Autoren, das auf Deutsch lieferbar ist. Dafür sind heute früh unzählige Feuilletonseiten zum Ehrenträger zu lesen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kulturmedienschau Ein Konzertsaal für München und eine Blamage für Twitch | 7.10.2021

Twitch gehört zu den wichtigsten Streamingplattformen weltweit. Umso peinlicher, wenn ein Datenleak tonnenweise interne Dokumente online stellt. Außerdem eröffnet in München morgen die Isarphilharmonie, ein neuer Konzertsaal, der als Interims-Lösung die Zeit der Renovierung des Kulturzentrums Gasteig überbrücken soll.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Das SWR2 Forum diskutiert

Forum Ist Polen schon verloren? Der Verfassungsstreit mit der EU

Matthias Heger diskutiert mit
Piotr Buras, European Council on Foreign Relations, Warschau
Dr. Kai-Olaf Lang, Stiftung Wissenschaft und Politik
Prof. Dr. Martin Nettesheim, Europa- und Völkerrechtler, Universität Tübingen  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Forum Streit ums Kiffen – Soll Cannabis legalisiert werden?

Michael Risel diskutiert mit
Prof. Dr. med. Derik Hermann, Suchtmediziner und Chefarzt im Therapieverbund Ludwigsmühle
Prof. Dr. Heino Stöver, Direktor des Instituts für Suchtforschung Frankfurt
Uwe Wicha, Institut für Gesundheit und Bildung e.V.  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Forum Im Klima hoher Preise – Wie bleibt Energie bezahlbar?

Thomas Ihm diskutiert mit
Werner Eckert, SWR-Umweltredaktion
Jakob Schlandt, Der Tagesspiegel, Berlin
Prof. Dr. Joachim Weimann, Volkswirt, Universität Magdeburg  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Neue Trends im Netz

Computerspiel Statt Bühnentheater: „Bambi“ als virtuelle Coming of Age-Geschichte

Die Corona-Pandemie hat uns abseits der Bühnen viele neue Formate beschert: Online-Videos. Live-Streams. White Wall Opern. Schauspiel, Oper und Tanz per Videoaufzeichnung vor Blue Box oder Green Screen. Aber am „Jungen Theater der Stadt Heidelberg“ hat man sich noch etwas anderes ausgedacht: Ein Theaterstück als Computerspiel, seit kurzem online im Angebot der Bühne. Das Computertheaterspiel „Bambi. Eine Lebensgeschichte aus dem Walde“ – ganz frei nach dem Roman von Felix Salten und dem Walt Disney-Film agiert und reagiert der Junghirsch „Bambi“ online… Theater in neuer Form für junge Leute.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Netzkultur Lebendig-poetische Comic-Welt: Das Computerspiel „Sable“

Selten hat ein Computerspiel Landschaft so poetisch dargestellt wie „Sable“: Hier können wir durch pastellfarbene Wüsten reisen, die dem Geist von Comic-Legende Moebius entsprungen zu sein scheinen. Auch die Filme des japanischen Zeichentrickfilm-Studios Ghibli und Star Wars inpirierten Spielentwickler Greg Kythreotis. Aber nicht nur ästhetisch, sondern auch thematisch schägt „Sable“ einen ungewöhnlichen Ton an: Denn Kämpfe gibt es nicht und es muss auch nicht die Welt gerettet werden. Stattdessen: Stressfrei-melanscholisches Erkunden einer fantastischen Wüstenwelt.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Netzkultur Wahlkampf auf Social Media: Wie Algorithmen die Bundestagswahl beeinflussen

Teilen, Liken, Kommentieren – auf Facebook, Instagram & Co. wird Politik gemacht. Die Bundestagswahl 2021 ist das Thema Nummer 1 auf Social Media. Baerbock, Laschet und Scholz stellen sich den Fragen journalistischer Medien, politische Influencer sind ganz vorne mit dabei und die Nutzerinnen und Nutzer stehen vor der Frage, welcher Partei sie ihre Stimme geben sollen. Doch welche Rolle spielen die sozialen Netzwerke selbst beim Wahlkampf im Netz? Mehrere zivilgesellschaftliche Organisationen haben sich mit dem Empfehlungssystemen der Social Media-Plattformen auseinandergesetzt und untersucht, welche politischen Inhalte im News-Feed priorisiert ausgespielt werden und wie die Plattformen die Verbreitung von Desinformation verhindern wollen.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Netzkultur Trend Meditations-Apps: Warum komponiert Hans Zimmer für „Headspace“?

Die Coronapandemie hat einen Trend verstärkt, den es schon vorher gab: Immer mehr Menschen nutzen Meditations-Apps, um entspannter durch den Alltag zu kommen. Anbieter wie „Calm“, „Endel“ oder „Headspace“ locken mit dem Versprechen, besser einzuschlafen, produktiver und gesünder zu bleiben. Seit vergangenem Jahr setzen diese Apps dabei immer häufiger auf die Hilfe von Pop-Musikerinnen und -Musikern. „Headspace“ etwa veröffentlicht monatlich eigens für die App komponierte und eingespielte Musik von bekannten Künstler*innen wie Erykah Badu, Arcade Fire oder Hans Zimmer. Was steckt wirklich hinter dieser Zusammenarbeit - nur die Intention, qualitativ hohe Entspannungsmusik anzubieten?  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Netzkultur „Twelve Minutes“: Thriller als Computerspiel

Von vorne anfangen ist das zentrale Motiv von „Twelve Minutes“. Von oben schaut der Spieler auf die kleine Wohnung, nach zwölf Minuten wird der Protagonist ermordet und die Handlung beginnt von neuem. Der Spieler ist gefangen in einer zwölfminütigen Zeitschleife, entkommen kann er nur, wenn er das Verbrechen verhindert. Ein Thriller als Computerspiel, mit der Herausforderung Rätsel zu lösen statt klassischer „Gaming“-Fertigkeiten. Wer Knobelbereitschaft und Ausdauer mitbringt, wird von „Twelve Minutes“ belohnt, mit regelmäßigen Überraschungen, kleinen Fortschritten und einem Riesen-Twist im letzten Akt.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Netzkultur Triggerwarnungen in TV und Internet – gut gemeint, aber nicht immer sinnvoll

Warnhinweise kennen wir von Zigarettenpackungen. Zum Beispiel „“Rauchen kann tödlich sein.“ In letzter Zeit begegnen uns solche Warnungen zunehmend auch in der Medienwelt : Bei Serien und Instagram- Stories, vor Fernseh-, Radio- oder Podcastbeiträgen. Doch nicht immer sind sie sinnvoll.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Netzkultur „Fave“-App und Co: Fan-Communities im Visier der Majorlabels

Sie sind eine Macht: Regelmäßig organisieren sich Fans bestimmter Künstler*innen oder Musikrichtungen online, um etwa einen rassistischen Hashtag wie #whitelivesmatter zu kapern und stattdessen K-Pop-Fan-Messages zu verbreiten. Die Dynamik dieser Communties wollen Majorlabels und Start-Ups wie die App „Fave“ nun in klingende Münze verwandeln.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Netzkultur Der Nachfolger des Internets: Das Metaversum

Die Tech-Industrie im Silicon Valley hat ein neues Lieblingswort: Das Metaversum. Die digitale Parallelwelt soll Nachfolger des Internets werden. Facebook hat dafür sogar eine eigene Abteilung gegründet. Und auch Microsoft Chef Satya Nadella sprach kürzlich vom „Enterprise Metaverse". Die Idee: Das Internet soll zum dreidimensionalen Raum werden, in dem man Inhalte nicht nur anschaut, sondern auch in ihnen steckt.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Netzkultur Olympia in der Spiele-Welt: Doodle-Games auf der Insel der Champions

Die Olympischen Spiele in Tokio finden 2021 vor leeren Rängen statt, doch für das Olympia-Spieleerlebnis zuhause gibt es Alternativen: Videospiele beschäftigen sich nicht erst 2021 mit dem sportlichen Wettbewerb. Mit dabei ist auch ein neues Google-Doodle.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Netzkultur App in den Urlaub

Ferienzeit ist Reisezeit und das heißt oft stundenlange Fahrten auf der Autobahn und viel Geduld im Stau - gerade in Zeiten, in denen der Auslandsurlaub vielen nicht ganz geheuer ist. Da lohnt es sich zum Zeitvertreib und für den Frieden auf der Rückbank, Spiele mitzunehmen. Nicht im Gepäck, sondern auf Smartphone oder Tablet. Tobias Nowak mit einer kleinen Auswahl von „mobile games” für die Reise.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Das besondere historische Ereignis

Zeitwort 20.10.1740: Maria Theresia übernimmt die Regierung in Wien

Am Tag als ihr Vater starb, kam mit Maria Theresia eine unerfahrene Prinzessin an die Macht, 23 Jahre jung. Im Laufe der Zeit wurde sie zur mächtigsten Frau in Europa  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 19.10.1806: Johann Wolfgang von Goethe und Christiane Vulpius heiraten

Nach 18 Jahren wilder Ehe heiraten der Dichterfürst und sein „Haus- und Bettschatz“: Im Schatten sah ich ein Blümchen stehen / Wie Sterne blinkend, wie Äuglein schön…  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 18.10.1922: Die British Broadcasting Company wird gegründet

Die BBC ist die älteste nationale Rundfunkanstalt der Welt – und Vorbild für fast alle öffentlich-rechtlichen Sender.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 16.10.1919: In Paris wird die Basilika Sacré-Coeur geweiht

Sacré-Cœur ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten von Paris. Rund elf Millionen Touristen bestaunen jedes Jahr die weiß strahlenden Kuppeln auf dem Montmartre  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 15.10.1529: Das osmanische Heer bricht die Belagerung Wiens ab

Mit 300 Kanonen und rund 100 000 Kämpfern bedrohte Sultan Süleyman („Der Prächtige“) Wien. Dann ein früher Kälte-Einbruch. Die Schreckens-Krieger zogen frierend ab.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 14.10.1926: Das Kinderbuch „Pu der Bär“ erscheint

Pu ist ein Stoffbär „von sehr geringem Verstand“. Aber das stört ihn nicht im Geringsten: „Manche haben Verstand und manche haben keinen. So ist das eben.“  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 13.10.1825: Ludwig I. wird König von Bayern

Ludwig I. herrschte über zwanzig Jahre: „Ruhe kann mein Wesen nicht ertragen. In der Ruhe versumpfe das Meer. Stürme müssen es peitschen und schlagen, Leben eintöniges lastet gar sehr.“  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 12.10.1935: Jazzmusik wird im deutschen Rundfunk verboten

Synkopen galten als undeutsch. Der Reichsrundfunkintendant: „Mit dem heutigen Tag spreche ich ein endgültiges Verbot des Niggerjazz für den gesamten deutschen Rundfunk aus.“  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 11.10.1963: Edith Piaf wird für tot erklärt

Gestorben ist „der Spatz von Paris“ in Südfrankreich. Um auf dem Totenschein Paris als Sterbeort festzuhalten, wurde der Leichnam heimlich in der Nacht nach Paris gefahren.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Zeitwort 9.10.1977: Günter Wallraff präsentiert sein Buch "Der Aufmacher"

„Der Mann, der bei Bild Hans Esser war“ … war in Wirklichkeit Günter Wallraff. Der Enthüllungsjournalist hat im Sommer 1977 Undercover bei der Bild-Zeitung gearbeitet.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Das Schöne im Alltäglichen

Kulturgeschichte Hoch hinaus: ohne Leiter geht gar nichts

Die Glühbirne von Thomas A. Edison ist eine bahnbrechende Erfindung. Aber was nützt einem die beste Glühbirne, wenn man keine Leiter hat, um sie in die Lampe zu schrauben? Die Leiter ist eine ebenso geniale Erfindung und sie stammt aus einer Zeit, als an Strom aus der Steckdose noch lange nicht zu denken war.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kulturgeschichte Stock und Hut stehn ihm gut! Wandern - liebstes Hobby der Deutschen

Corona hat nicht nur dem Spaziergang wieder zu neuem Glanz verholfen, auch dessen großem Bruder – dem Wandern. Das beweisen überfüllte Premiumwege und Genießerpfade.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kulturgeschichte Viele bunte Blazer: Angela Merkels Look zeigt ihr Verständnis von Macht

Leuchtende Blazer wurden zu ihrem Markenzeichen - es gibt im Netz Kanzlerinnensakko-Foto-Serien in allen Regenbogenfarben. Angela Merkel in Dienstkluft, beständig und beruhigend, oben uni bunt, meist einreihig geknöpft, unten dunkle Hosen. Nach der Wahl und mit dem Abschied der Kanzlerin aus dem Amt wird sich der Dresscode der Macht in Deutschland ändern - ein äußeres Zeichen für ein neues politisches Kapitel.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kulturgeschichte Stand-Up-Paddling: Trendsport der Pandemie

Die Pandemie brachte Schwung in den Wassersport. Vor allem das Stand-up-Paddeln ist mittlerweile ein Trend. Denn paddeln kann jeder, der sich aufs Brett traut und das Gleichgewicht halten kann. Altersgrenzen gibt es nicht, nur schwimmen sollte man können. Das SUP - wie man das Brett in Insiderkreisen nennt - ist aber keine Erfindung von heute. Die Idee hatten schon vor mehr als 3000 Jahren Fischer in Afrika. Natlie Kurth über den Boom des Stand-Up-Paddling.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kulturgeschichte Grün war gestern – Der Rasen im Wandel der Zeit

Ein perfekt gestutzter und natürlich saftig grüner Rasen ist das Heiligtum vieler Hobbygärtner. Doch die Erfindung englischer Schlossbesitzer, die ihre Parks, Gärten und Anlagen schmückt, ist nicht mehr zeitgemäß. Das zumindest finden Klimaschützer.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kulturgeschichte Guter Durchblick: Das Fenster ermöglicht Ausschau und Einsichten

Ungefähr 12.000 Jahre ist es her, dass der Mensch auf die Idee kam, sich ein festes Quartier zu errichten. Damals sind die ersten Häuser entstanden. Richtig heimelig war es da aber sehr lange Zeit noch nicht. Der Rauch der Feuerstellen zog durch die Bude, oft war es kalt. Die alten Römer hatten schließlich – wie so oft – eine geniale Idee: Fensterscheiben. Seitdem ist das Stückchen durchsichtige Wand unentbehrlich geworden. Glasklar: das Fenster ist ein echtes Ding des Lebens.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kulturgeschichte Der Bikini - Zweiteiler am Rande des Nichts

Die Geschichte des Zweiteilers ist eng mit US-amerikanischen Atomtests, deutscher Lebensreformbewegung und James Bond verbunden. Übersetzt heißt das Kleidungsstück übrigens „Insel der vielen Kokosnüsse“. Sandra Helmeke über den Evergreen der Strandmode, der in diesem Sommer angesichts des Wetters leider nicht allzu oft zum Tragen kam.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kulturgeschichte Vom Sternzeichen bis zur Delikatesse: Zur Vielfalt des Fischs

Der Fisch als Sternzeichen gilt als Wanderer zwischen zwei Welten. Romantisch auf der einen Seite, zurückhaltend auf der anderen. Auf der Speisekarte steht der Fisch in ständiger Konkurrenz zum Fleisch. Aber er regt auch unsere Fantasie an. Beim Angeln etwa, wenn wir uns in Geduld wiegen und unseren Gedanken nachhängen - oder wenn wir einen Hauch Freiheit atmen und uns mal wieder „wie ein Fisch im Wasser" fühlen dürfen.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kulturgeschichte Das Segelboot. Mit der Kraft des Windes die Welt erkunden

Frei sein, einfach dort vor Anker gehen wo man möchte oder die Flaute einen an Land treibt. Das Segelboot hat den weltweiten Handel angekurbelt und geprägt. Mit der Kraft des Windes Lasten transportieren - aber auch fremde Kulturen, Geschichten und Gesichter entdecken und zurück an Bord entspannt verdauen.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kulturgeschichte Das Taschentuch - Alltagshelfer, Kunstobjekt und Zeitzeuge

Ob aus Papier oder Stoff - das Taschentuch ist im Alltag unverzichtbar. Doch während das Stofftaschentuch im Rokoko sogar ein Zeichen des sozialen Status war, dient das Papiertaschentuch meist tatsächlich nur zum Naseputzen.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Neue Wortschöpfungen

Wort der Woche Ramsch - erklärt von Sandra Richter

Ramsch als Bezeichnung für minderwertige Produkte hat vornehmlich einen abwertenden Charakter. Im deutschen Sprachraum kennen wir das Wort seit dem 18. Jahrhundert, woher es aber stammt, ist nicht eindeutig geklärt. Es könnte mittelhochdeutscher Herkunft sein, möglicherweise ist es aber über das rotwelsche Verb ramschen - „betrügen“ - aus dem Hebräischen entlehnt oder mit ihm vermischt und kam über das Jiddische in unseren Wortgebrauch. Sandra Richter beschreibt Ramsch als einen wunderbaren Sprachbegriff, der seine negative Konnotation eigentlich zu Unrecht besäße. Denn in abgelegten Dingen - etwa dem Ramschtisch in Büchereien - fände sich sehr oft auch Reizvolles. Das würde aber offensichtlich nicht wertgeschätzt - Ramsch als schöner Begriff für einen zuweilen traurigen Umstand.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Wort der Woche Fomo – erklärt von Annette Klosa-Kückelhaus

Für „Fear of missing out“ oder kurz „Fomo“ gibt es im Deutschen nur eine Umschreibung: Die Angst, etwas zu verpassen. Ursprünglich ist damit gemeint, dass die Sozialen Medien durch ihre ständigen Posts von Aktivitäten das Gefühl vermitteln, überall dabei sein zu müssen, sich zu informieren, um bloß nichts zu verpassen. Die Pandemie wirkte sich auf den Begriff allerdings kaum aus. Denn obwohl die Menschen nichts mehr verpassen konnten, weil nichts stattfand, hatten sie andererseits mehr Zeit, sich mit Sozialen Medien zu beschäftigen. Dort berichteten sie über neue Aktivitäten im Lockdown – und kreierten so wieder etwas, das man verpassen konnte. Ein Teufelskreis? Da hilft nur: Handy aus.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Wort der Woche Slacktivism - erklärt von Annette Klosa-Kückelhaus

Slacktivism ist seit Anfang der 2010er Jahre belegt, ein sogenanntes Kofferwort, gebildet aus zwei englischen Wörtern: aus „to slack“ (faulenzen) und „activism“ (Aktionismus). Faulenzer-Aktionismus oder Sofa-Aktionismus sind die vielsagenden deutschen Äquivalente. Slacktivism umschreibt kritisch ein soziales oder politisches Engagement rein über das Internet, sei es durch die Unterstützung von Online-Petitionen oder durch eine andere Art der Protestaktion in den sozialen Medien. Die Kritik bezieht sich auf das Fehlen eines wirklichen Interesses für eine Sache und eines realen persönlichen Einsatzes, bei dem man eigentlich Zeit und Energie investieren müsste, anstatt vom Sofa aus die Welt retten zu wollen.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Wort der Woche Plattform - erklärt von Bernhard Pörksen

Als Plattform bezeichnet man die mit einem Geländer gesicherte Fläche auf Gebäuden oder die Fläche in der Straßenbahn, auf der nicht gesessen, sondern dicht gedrängt gestanden wird. Vor dem Internetzeitalter wurde der Begriff Plattform meist mit realen Orten in Verbindung gebracht - so spricht man bei Bohrinseln etwa von Ölplattformen. Heute wird der Begriff sehr oft in Zusammenhang mit digitalen Massenmedien und Dienstleisungsunternehmen verwendet und da erscheint er dem Tübinger Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen nicht unbedingt immer geeignet.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Wort der Woche Verschickungskind - erklärt von Annette Klosa-Kückelhaus

Viele von ihnen wurden gequält und misshandelt, obwohl sie sich eigentlich erholen und gesund werden sollten. Die sogenannten Verschickungskinder, die vom Kriegsende an bis weit in die 1980er Jahre im guten Glauben von ihren Eltern in Kurheime geschickt wurden. Manche Schätzungen gehen von bis zu 12 Millionen Kindern aus. Das Schicksal dieser Kinder wird erst seit ein paar Jahren umfassend wissenschaftlich mithilfe von Betroffeneninitiativen aufgearbeitet.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Wort der Woche Gummistiefelmoment - erklärt von Annette Klosa-Kückelhaus

Der Gummistiefelmoment bezeichnet die Feuerprobe von Führungspersönlichkeiten in einer Krisensituation. Er kann darüber entscheiden, wie die weitere politische oder berufliche Karriere verläuft. Der Begriff geht zurück auf das Jahr 2002, als Kanzlerkandidat Gerhard Schröder mitten im Bundestagswahlkampf sich bei dem dramatischen Hochwasser an Elbe und Oder vor Ort als Krisenmanager präsentierte - in Gummistiefeln und Regenjacke. Über die Jahre wurde der Begriff auch auf andere Gefahrensituationen übertragen. Der Umgang von Gesundheitsminister Jens Spahn mit der Corona-Krise z.B. wurde im März 2020 von den Medien mit einem möglichen Gummistiefelmoment in Verbindung gebracht.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Wort der Woche Kaff - erklärt von Sandra Richter

Das Kaff bezeichnet abwertend einen kleinen Ort, der alles andere als eine Idylle ist - eher öde und unattraktiv. Das Kaff ist ein Nest und in dem ist einfach nichts los. Entstanden ist der Begriff im 19. Jahrhundert vermutlich aus dem Rotwelschen oder / und auch aus dem Jiddischen - das westjiddische „Kefar“, das wiederum hebräische Wurzeln (kafar = Dorf) hat und das jiddische Kaf(f)er, was „Bauer, Dörfler“ bedeutet. Literarisch hat Arno Schmidt dem Wort in seinem Roman „Kaff“ (1960) ein Denkmal gesetzt.
Jiddisch entstand im Mittelalter aus der deutschen Sprache - möglicherweise in Ghettos verband sich die hebräische und deutsche Sprache zu einem Dialekt. Von Deutschland breitete sich das Jiddische nach Osteuropa aus, vermischte sich mit Wörtern des Slawischen und entwickelte sich zu einer selbständigen Sprache. Bis zum Holocaust war das Jiddische noch sehr lebendig - mehr als zehn Millionen Menschen sprachen Jiddisch. Während Hebräisch die Sprache der Religion war, wurde Jiddisch im Alltag gesprochen.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Wort der Woche Schlamassel - erklärt von Sandra Richter

Steckt jemand im Schlamassel, so ist er in eine unangenehme Situation hineingeraten. Das Wort ist seit dem 18. Jahrhundert belegt. Während die genaue Herkunft der ersten Wortsilbe nicht klar bestimmbar ist - in jedem Fall ist es ein Verneinungspartikel - geht die zweite Worthälfte auf das jüdische „Mazl" zurück. Es bedeutet Glück - und Schlamassel (Shlamazl) das Gegenteil.
Jiddisch entstand im Mittelalter aus der deutschen Sprache - in Ghettos verband sich die hebräische und deutsche Sprache zu einem Dialekt. Von Deutschland breitete sich das Jiddische nach Osteuropa aus, vermischte sich mit Wörtern des Slawischen und entwickelte sich zu einer selbständigen Sprache. Bis zum Holocaust war das Jiddische noch sehr lebendig - mehr als zehn Millionen Menschen sprachen Jiddisch. Während Hebräisch die Sprache der Religion war, wurde Jiddisch im Alltag gesprochen.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Wort der Woche „Gaslighting“ erklärt von Bernhard Pörksen

Es ist eine besonders drastische Form der Manipulation: „Gaslighting“ beschreibt einen psychischen Missbrauch, den Versuch, den Anderen metal zu erniedrigen. Den Tübinger Medienwissenschafler Bernhardt Pörksen erinnert das Wort an sektiererischeTechniken zur Bewußtseinskontrolle, zur fundamentalen Erschütterung einer Person, um sie zu kontrollieren zu können.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Wort der Woche Mikromobilität erklärt von Annette Klosa-Kückelhaus

Mobilität ist eines der Grundbedürfnisse des Menschen. Angesichts von Umweltbelastung, Klimaerwärmung und dem Verkehrsinfarkt in den Großstädten muss sie teuer erkauft werden. Die Lösung für die Zukunft des Individualverkehrs sind kleine elektisch betriebene Forbewegungsmittel. Zusammengefasst werden sie unter dem Begriff Mikromobilität, den Annette Klosa-Kückelhaus vom Leibniz-Institut für Deutsche Sprache erläutert.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Zum Nachdenken und Genießen

SWR2 Matinee Mit offenem Ausgang – Das Experiment

"Grau ist alle Theorie", klagte schon Goethes Faust, und wünschte sich mehr Experiment, mehr Mut, mehr Offenheit für Neues. Die SWR2 Matinee geht ins Offene und feiert die Experimentierfreude.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

SWR2 Matinee Unter der Hand: Schmuggeln

Zigaretten, Butter, Kaffee, Drogen oder Uhren - seit es Grenzen gibt, wird auch geschmuggelt. Was sich verändert, ist dabei lediglich die Ware, die illegal die Grenze passiert.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

SWR2 Matinee Voll im Saft: Reife

Die volle Reife als Eintrittskarte und Qualitätssiegel? Die SWR2 Matinee macht heute eine Reifeprüfung.    mehr...

SWR2 Matinee SWR2

SWR2 Matinee Graue Eminenz – Elefanten

Elefanten sind die größten lebenden Landsäugetiere der Erde. Und sie faszinieren uns Menschen schon immer – sei es als Symbol, als Trophäe oder als Arbeitstier. Die Matinee lädt ein zur Elefantenparade.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

SWR2 Matinee Einfach zweifach: Das Doppel

Doppelt gemoppelt. Die Matinee für Zwillinge, Bigamisten, Tennisasse und Stuntmen.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

SWR2 Matinee Unterbelichtet – Schatten

Egal wohin wir gehen begleitet er uns – der Schatten. Dabei ist er eigentlich nur die Abwesenheit von Licht. Vielleicht auch deshalb hat der Schatten nicht den besten Ruf.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

SWR2 Matinee im Sommer Unter uns: Verzeihen

Für Ghandi war es oberstes Prinzip, in Japan bitten Manager öffentlich darum. Verzeihung hat viele Facetten.  mehr...

SWR2 Matinee im Sommer SWR2

SWR2 Matinee im Sommer Unter uns: Freundschaft

Die SWR2 Matinee kümmert sich heute drei Stunden um diese wichtigen Menschen in unserem Leben: Die Freunde.  mehr...

SWR2 Matinee im Sommer SWR2

SWR2 Matinee im Sommer Unter uns: Väter und Söhne

Kumpel oder Konkurrent? Vorbild oder Versager? Warum ist das Verhältnis zwischen Vätern und Söhnen oft so kompliziert? Die SWR2 Matinee spielt mit Klischees, prüft Einzelfälle und ist dabei, wenn Väter ihre Söhne im Fußball trainieren.  mehr...

SWR2 Matinee im Sommer SWR2

SWR2 Matinee im Sommer Unter uns: Teilen

Ob Autos, Musik oder Wohnraum - teilen ist in. Wann teilen gut ist, wann, wie und warum wir gerne teilen - darum geht es in der SWR2 Matinee  mehr...

SWR2 Matinee im Sommer SWR2