STAND
AUTOR/IN

Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz von der Roten Armee befreit. Über eine Million Menschen ermordeten die Deutschen dort.


Die Wenigen, die überlebt haben, werden bald nicht mehr berichten können. In Auschwitz geblieben sind die Habseligkeiten der Opfer, ihre Koffer, Schuhe, Brillen, Kleider, Briefe. Was können die letzten Dinge erzählen über die Menschen, die sie einst besaßen? Diese Frage führte die Autorin nach Israel, wo sie die 93-jährige Bath Dagan traf. 2005 erklärten die Vereinten Nationen den 27. Januar zum "Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust". (Produktion: RBB 2018)

Zum Podcast in der ARD Audiothek

Erinnern, aber wie? Von Mariea Ossowski  mehr...

STAND
AUTOR/IN