STAND

Es diskutieren:
Prof. Helga Kolb, Universität für Bodenkultur, Wien
Tobias Krone, Journalist, München
Dr. Karl-Friedrich Ziegahn, Karlsruher Institut für Technologie KIT
Moderation: Thomas Ihm

Audio herunterladen (41,2 MB | MP3)

Ein warmer Winter macht noch keinen Klimawandel. Doch langfristig lässt sich erkennen, dass die Schneegrenze stetig nach oben geht. Ohne künstliche Beschneiung läuft in den Alpen gar nichts mehr. Es dauert vielleicht noch zwanzig oder dreißig Jahre, dann ist es mit dem Skifahren, so wie wir es kennen, vorbei.

Was bedeutet das für den Tourismus? Welche ökologischen Folgen sind zu erwarten? Und wie sollten die Alpenregionen darauf reagieren?

Interview mit Alpenexperte Nachhaltiges Skifahren - geht das wirklich?

Ski-Tourismus in den Alpen ist ein Massenphänomen. Was dem Touristen Spaß macht, belastet allerdings die Umwelt. Das muss aber nicht unbedingt so sein.  mehr...

Guten Morgen Rheinland-Pfalz SWR1 Rheinland-Pfalz

ReiseWissen Alpen

Sie reisen in die Alpen? Mit unseren Sendungen erfahren Sie mehr: über Lawinenschutz und Berghütten, über Gotthard und Brenner und die Wirkung des Wanderns.  mehr...

STAND
AUTOR/IN