STAND

Es diskutieren:
Dr. Hagen Lesch, Institut der Deutschen Wirtschaft, Köln
Prof. Dr. Stefan Liebig, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin
Prof. Dr. Thorsten Schulten, Wirtschaftlich- und Sozialwissenschaftliches Institut der Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf
Gesprächsleitung: Sina Rosenkranz

Audio herunterladen (40,2 MB | MP3)

Neun Euro neunzehn: Das ist momentan die gesetzliche Lohnuntergrenze in Deutschland. Viel zu niedrig, um Armut wirksam zu bekämpfen, meinen Fachleute. Und auch quer durch die Parteien ist eine neue Debatte über den Mindestlohn entbrannt.

Grüne, SPD und Linke würden ihn am liebsten sofort auf zwölf Euro anheben und selbst in der CDU mehren sich die Stimmen für eine deutliche Aufstockung der Lohnuntergrenze. Zu recht? Oder schadet das der deutschen Wirtschaft, wie viele Kritiker meinen?

Wem hilft der Mindestlohn überhaupt? Und welche Lohnuntergrenze empfinden Arbeitnehmer als gerecht?

Tagesgespräch Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD): "Brauchen Talente und Toleranz"

Vor dem Fachkräftegipfel im Kanzleramt fordert Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) eine stärkere Zusammenarbeit zwischen Staat und Wirtschaft und höhere Löhne. Im SWR Tagesgespräch sagte Heil, um Deutschland für Fachkräfte insgesamt attraktiv zu machen, müsse in einigen Branchen, zum Beispiel in der Pflege, mehr gezahlt werden. Außerdem brauche es "Talente und Toleranz". Es gehe auch darum, dass Facharbeiter mit ihren Familien in Deutschland tatsächlich integriert würden. Hier spiele die Sprachförderung eine wichtige Rolle. Deutschland habe im Vergleich zu englisch- oder spanischsprachigen Ländern einen Nachteil. Im SWR sagte Heil, insgesamt müsse sich Deutschland mit dem Fachkräfteeinwanderungsgesetz "nicht verstecken". Es würden bürokratische Hürden bei der Anerkennung von Abschlüssen abgebaut und die Vergabe von Visa vereinfacht.

Beim heutigen Treffen der Bundesregierung mit Vertretern aus der Wirtschaft, den Ländern und Gewerkschaften soll darüber beraten werden, wie künftig gezielt mehr Fachkräfte im Ausland angeworben werden können.  mehr...

SWR2 Tagesgespräch SWR2

Film Doku im Ersten „Irgendwer zahlt immer - Vom Wert der Arbeit“

Wie viel Leben ist vom Mindestlohn möglich? Warum ist bestimmte Arbeit so schlecht bezahlt? Scheinbar trockene Fragen aus dem Wirtschaftsressort werden zu einem gesellschaftlichen Problem. Im Ersten befasst sich damit die preisgekrönte Doku: „Irgendwer zahlt immer - Vom Wert der Arbeit“.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Musikervergütung Weicher Mindestlohn für Orchesteraushilfen

Du bist es wert - spiel nicht für weniger! Mit diesem Aufruf informiert die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) über Mindesthonorare für Aushilfen im Orchester.  mehr...

STAND
AUTOR/IN