SWR2 am Samstagnachmittag vom 23.4.2022

STAND

Kultur und Lebensart
Moderation: Sonja Striegl
Musikredaktion: Martin Hagen
Wortredaktion: Silke Arning

Themen der ersten Stunde

Hausbesuch: Wild und rebellisch – der Kleinverlag Killroy media aus Ludwigsburg setzt auf Social Beat Literatur und Nature Writing
Vorgestellt von Andreas Langen

Klangraum Neue Klassik: CD: „Night Passages“
Martin Fröst (Klarinette), Sébastien Dubé (Kontrabass), Roland Pöntinen (Klavier)
Ausgesucht von Martin Hagen

Dinge des Lebens: Der Champagner. Ein Hoch auf 70 Jahre Baden-Württemberg.
Zum Geburtstag eingeschenkt von Sandra Helmeke

Lesezeichen: 70 Jahre Baden-Württemberg
„Menschen. Geschichten. Ereignisse. Baden-Württemberg in Bildern 1952 – 2022."
Herausgegeben von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, 18 Euro
Vorgestellt von Silke Arning

Netzkultur: 70 Jahre Baden-Württemberg
SWR2 Archivradio zur umstrittenen Geburt des neuen „Südweststaates“
Von Gabor Paal

Themen der zweiten Stunde

Primär Prominent: 70 Jahre Baden-Württemberg
Ein schwäbisches Original – der Grüne Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir
Im Gespräch mit Sonja Striegl

Primär Musikalisch: „Oinr isch emmr dr Arsch“ von Schwoißfuaß
Musikwunsch von Cem Özdemir

Gedichte und ihre Geschichte: Der wilde Mann der deutschen Lyrik Rolf Dieter Brinkmann. Zum Todestag am 23.4.1975
Ausgewählt von Kerstin Bachtler

Gastro Jet: 70 Jahre Baden-Württemberg
Jubiläumsessen: 3 Gänge für Baden, Württemberg und Hohenzollern
Gespräch mit dem Genussforscher Prof. Thomas Vilgis, Physiker am Max-Planck-Institut in Mainz

CD der Woche: „Mestizo“ des Jazzsaxofonisten Diego Rivera
Ausgesucht von Georg Waßmuth

Themen der dritten Stunde

Erklär mir Pop: 70 Jahre Baden-Württemberg
„A Song for Myself“ von Get well soon, Musikprojekt mit Konstantin Gropper
Udo Dahmen von der Popakademie Mannheim über Pop „made in BW“

Hörbuch: „Zusammenkunft“ von Natasha Braun. Audio Verlag 20 Euro.
Ausgewählt von Leonie Berger

Museumsführer: 70 Jahre Baden-Württemberg
Auf Augenhöhe mit Walser, Hesse und Co - Die neue Dauerausstellung im Literaturmuseum der Moderne
Vorgestellt von Silke Arning

Heimkino: „Lieber Thomas“, Biopic von Filmemacher Andreas Kleinert über den Dichter Thomas Brach
Rüdiger Suchsland

Wort der Woche: Gesund, lecker und was für´s Auge – Gerichte aus der „Bowl“
Annette Klosa-Kückelhaus vom Leibniz-Institut für Deutsche Sprache Mannheim

Hausbesuch Punks im Trockenrasen – Der weite Weg der Verleger-Brüder Michael und Joachim Schönauer, alias „Killroy Media“

Irgendwo zwischen Straßenslang und Sinnsuche bewegte sich Anfang der 1950er Jahre die amerikanische Beat-Generation. Ein Lebensgefühl, das 40 Jahre später auch im deutschen Südwesten seine Wellen schlug. Unter dem Label „Social Beat“ organisierten die Brüder Joachim und Michael Schönauer aus Ludwigsburg Veranstaltungen zwischen Punk und Poetry, die Texte erschienen im eigens gegründeten Killroy-Media-Verlag. Heute konzentriert sich der kleine, unabhängige Verlag auf sehr spezielle Produktionen. Der Text „Sediment und Sedum“ wurde unlängst mit dem Deutschen Preis für Nature Writing ausgezeichnet.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kulturgeschichte Der Champagner

Der Schaumwein aus Trauben gilt als das festlichste aller Getränke: ob bei Hochzeit, Geburt, Examen und natürlich, wenn auf besondere Ereignisse angestoßen wird. Hergestellt wird der Champagner nach streng festgelegtem Verfahren und genannt werden darf er so nur, wenn er aus Trauben der französischen Champagne hergestellt wird.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Literatur Ein Land und seine Menschen – der Fotoband „BaWü 1952 – 2022“

Zum 70. Geburtstag hat die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg dem Land ein besonderes Geschenk gemacht. 350 ausgewählte Fotos aus Stadt- und Kreisarchiven erzählen von der Entwicklung des Landes in seiner Vielfalt. Dabei stehen nicht Politik und Wirtschaft im Vordergrund, sondern die Menschen und ihre alltäglichen Erlebnisse. Ein Foto-Album mit vielen nostalgischen, überraschenden, liebenswerten oder längst vergessenen Momenten.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Netzkultur Die Gründung von Baden-Württemberg war keine Selbstverständlichkeit.

Historische Tonaufnahmen im SWR2 Archivradio zeigen, wie um den „Südweststaat“ gerungen wurde. Radioberichte spiegeln darüber hinaus die Situation der ersten schwierigen Nachkriegsjahre, in denen Nahrungsmittel knapp waren, viele Flüchtlinge im Land versorgt werden mussten und noch jahrelang nach Kriegsvermissten gesucht wurde. Das SWR2 Archivradio gibt es als eigenen Podcast, die Aufnahmen finden sich aber auch auf der Website archivradio.de, und wer nicht alle Audios einzeln anklicken will, kann auch den Archivradio-Webstream einschalten.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Bad Urach

Gespräch Ein schwäbisches Original – der grüne Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir

Er ist auf der Alb in Bad Urach geboren, hat das Deutsche im Kreissaal, das Türkische mit der berühmten Muttermilch mitbekommen: der Grünen-Politiker und jetzige Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir. In Identitätsfragen hat er also eine gewisse Übung. Die schwäbische Sparsamkeit liegt ihm ebenso wie der badische Wein, der Freiheitskampf seines Landsmannes Friedrich Schiller nötigt ihm Respekt ab. „Gerade weil wir in Deutschland eine Demokratie haben, haben wir die Pflicht, diese zu schützen – bei uns und anderswo“, meint Cem Özdemir.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Gedichte und ihre Geschichte „Oh, friedlicher Mittag“ von Rolf Dieter Brinkmann

Quelle: Rolf Dieter Brinkmann, Westwärts 1 & 2
Sprecher: Christian Brückner, Archiv W0193365.001
O-Töne: Rolf Dieter Brinkmann, "Materialsammlung", Archiv W0543892.001
Anmod:
Am 23. April 1975 wurde der deutsche Lyriker Rolf Dieter Brinkmann in London von einem Auto überfahren. Verwirrt durch den Linksverkehr war er vor den Wagen gelaufen. Er war sofort tot. Zuvor hatte er am ersten internationalen Poetry Festival in Cambridge teilgenommen. Kurz nach Brinkmanns Tod erschien sein Gedichtband „Westwärts 1 & 2“. Er wurde ein Meilenstein der Neuen Deutschen Lyrik der 70er Jahre. Rolf Dieter Brinkmann war der „wilde Mann“ in der Literatur, immer auf Krawall gebürstet. In seiner Lyrik finden sich jedoch auch überraschend leise Töne. Gerade wenn er ganz still wird, wehrt sich Rolf Dieter Brinkmann am intensivsten gegen Angepasstheit und gesellschaftliche Normen. Kerstin Bachtler erinnert an ihn mit seinem Gedicht „Oh, friedlicher Mittag“. Es liest Christian Brückner.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Jazz „Mestizo“ von Tenorsaxofonist Diego Rivera

Aufgewachsen ist Diego Rivera in der Nähe von Detroit, seine Familie hat mexikanische Wurzeln, die den Jazzmusiker sehr geprägt haben. Als Latino in den USA aufzuwachsen, sei eine sehr spezielle Erfahrung, meint Diego Rivera. Auf seiner neuen CD „Mestizo“ hat er seine Erlebnisse in Musik umgesetzt und setzt sich zum Beispiel mit den Ereignissen an der Grenze zu Mexiko auseinander.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Erklär mir Pop „A Song for myself“, Get well soon, das Bandprojekt von Konstantin Gropper

„Spiel mir das Lied vom Tod“ – der berühmte Western mit der Filmmusik von Ennio Moricone ist schuld. Schuld daran, dass ein 12-jähriger Junge beschlossen hat auch Musik komponieren zu wollen. Also fing er an, eigene Songs zu schreiben, in Punkbands zu spielen, aber auch im Chor zu singen. Das Ergebnis ist „Get well soon“ – das Bandprojekt von Multiinstrumentalist Konstantin Gropper, das "German Wunderkind". Ein self-made-Musiker aus Oberschwaben und prominenter Abgänger der Mannheimer Pop-Akademie. Mit seinem neuen Album „Amen“ fordert er ein Ende des allgemeinen Katzenjammers und setzt auf optimistische Bläsertöne.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Hörbuch Anregend:„Zusammenkunft“ von Natasha Brown

Eigentlich hat sie es geschafft, die Ich-Erzählerin in Natasha Browns Roman: Ein guter Job bei einer Bank, eine schicke Eigentumswohnung, ein Freund aus gutem Hause. Und dennoch: Das Gefühl nicht wirklich dazu zu gehören lässt sich nicht abschütteln. Benita Sarah Bailey liest die Gedanken und Reflexionen der Ich-Erzählerin sehr überzeugend, immer in der richtigen Haltung: Nachdenklich, fragend, einordnend. Sie zeigt: Ganz gleich, wie man die Welt sieht – es gibt immer auch eine andere Seite.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR