STAND

Kultur und Lebensart
Moderation: Sonja Striegl
Musikredaktion: Martin Hagen
Wortredaktion: Tobias Ignée

 Themen der ersten Stunde

Hausbesuch: Von Hachenburg im Westerwald in die „New York Times”
Sabine Mahr stellt die Leiterin des Kinos Cinexx Karin Leicher vor, die mit ihren außergewöhnlichen Aktionen bereits Interesse jenseits des Atlantiks geweckt hat

Klangraum Neue Klassik: CD „Miniatures Russes”, Rarities for Piano by Anatoly Lyadov and Anton Arensky (Swetlana Meermann-Muret, Klavier), LC 12029, GENUIN, GEN 21730
Ausgesucht von Martin Hagen

Dinge des Lebens: Videoschalte
Julia Haungs über die virtuelle Kommunikationsplattform des Corona-Jahres

Lesezeichen: „Stürmische Zeiten - eine Künstlerehe in Briefen 1915-1943: Hans Purrmann und Mathilde Vollmoeller-Purrmann“; M. Leitmeyer, F. Billeter (Hrsg.)
Martina Conrad mit spannenden Einblicken in Leben und Werk des bedeutenden Künstlerpaares

Leseprobe: „Stürmische Zeiten - eine Künstlerehe in Briefen 1915-1943: Hans Purrmann und Mathilde Vollmoeller-Purrmann“ (Deutscher Kunstverlag)
Gelesen von Elisabeth Verhoeven

Netzkultur: Antiflirting“
Felix Kainzbauer über den Instagramm-Account, der Chatverläufe mit beleidigenden, sexistischen Nachrichten dokumentiert

Themen der zweiten Stunde

Primär Prominent: Der Techno-DJ und Naturfreund Dominik Eulberg im Gespräch

Primär Musikalisch: „Eintagsfliege“ von Dominik Eulberg

Gedicht: "Versuch’s, die verstümmelte Welt zu besingen", von Adam Zagajewski
Vorgestellt von Kerstin Bachtler

Gastro Jet: Zum Auftakt der Bärlauch-Saison
Gespräch mit dem Genussforscher Prof. Thomas Vilgis, Physiker am Max-Planck-Institut in Mainz

CD der Woche: „Touch the Light“, Joachim Kühn (Label: ACT)
Ausgesucht von Georg Waßmuth

Themen der dritten Stunde

Erklär mir Pop: „Macht nichts“, Annette Humpe
Gespräch mit Prof. Udo Dahmen, Künstlerischer Leiter der Popakademie in Mannheim über den Star der Neuen Deutschen Welle in den 80ern

Hörbar: „Prof. Unrat oder das Ende eines Tyrannen“, Heinrich Mann
(Buchfunk Verlag. 1 mp3-CD, 389 Minuten. 15 Euro)
Angehört von Leonie Berger

Museumsführer: "Vitra Design Museum“ in Weil am Rhein
Astrid Tauch über „Deutsches Design 1949-1989, Zwei Länder, eine Geschichte“

Heimkino: “Music”, Sia
(Alamode Film, DVD, Blu-ray und Video on Demand)
Mareike Gries hat sich den Debütfilm der australischen Sängerin angeschaut

Wort der Woche: Neue Normalität
Gespräch mit Bernhard Pörksen, Medienwissenschaftler an der Universität Tübingen

Hausbesuch Kino für alle: die Hachenburger Kinoinhaberin Karin Leicher

Seit rund 20 Jahren betreibt Karin Leicher das Cinexx-Kino in Hachenburg im Westerwald. Dort zeigt sie - außerhalb des Lockdowns - nicht nur kommerzielle Blockbuster, sondern auch anspruchsvolle Filme zu Rechtsextremismus, Gewalt an Frauen oder zum Klimaschutz. In der von männlichen Kollegen dominierten Branche hat sie sich inzwischen durchgesetzt und das kleine Filmtheater zu einem kulturellen Highlight gemacht.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Kulturgeschichte Videokonferenz

Die Pandemie hat viele Menschen gezwungenermaßen zu Videokonferenz-Profis gemacht: Von Dienstbesprechungen über Schulunterricht bis hin zu Kindergeburtstagen findet alles am Bildschirm statt. Julia Haungs über das virtuelle Kommunikaktionsmittel, das unseren Alltag in Zeiten von Corona maßgeblich mitbestimmt.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Literatur „Stürmische Zeiten” – Die Briefe des Künstlerpaares Purrmann als Edition

Mathilde Vollmoeller-Purrmann und Hans Purrmann schrieben sich, wenn sie nicht beieinander sein konnten, viele Briefe. Diese erzählen vom Alltag zwischen den beiden Weltkriegen und von der Schwierigkeit, sich mit ihrer Kunst durchzusetzen. Hans konzentrierte sich ganz auf seine künstlerische Karriere, während Mathilde die Familie vor die Malerei stellte – trotz der Ermutigung ihres Mannes, sich weiterhin der Kunst zu widmen. Das Beeindruckendste an diesen Briefen: Die ständige gegenseitige Fürsorge und Unterstützung.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Netzkultur Instagram-Account „Antiflirting“ kämpft gegen sexuelle Gewalt im Netz

Grenzüberschreitende Anmachsprüche, ungewollte Nacktfotos und Vergewaltigungsandrohungen: Für viele Menschen, vornehmlich Frauen, gehört das alles zum digitalen Lebensalltag. Um diese Missstände öffentlich zu machen, haben zwei Studentinnen aus Wien den Instagram-Account „Antiflirting“ gestartet.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Gespräch Dominik Eulberg: Techno-DJ und Naturschützer

Mit seinen außergewöhnlichen Vertonungen von Naturgeräuschen passt der Musikproduzent und Vogelexperte aus dem Westerwald so gar nicht ins Klischee eines Techno-DJs: Dominik Eulberg.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Gedichte und ihre Geschichte „Versuch’s, die verstümmelte Welt zu besingen“, von Adam Zagajewski

Der polnische Schriftsteller Adam Zagajewski galt als einer der wichtigsten Lyriker seiner Zeit und als heißer Anwärter für den Literaturnobelpreis, den er aber nie bekommen hat. Am 21. März starb er im Alter von 75 Jahren in Krakau. Weltweit berühmt wurde er mit einem Gedicht, das nach den Terroranschlägen vom 11. September in verschiedenen Zeitungen abgedruckt wurde - geschrieben hatte es Zagajewski allerdings bereits davor. Es trägt in der deutschen Übersetzung den Titel „Versuch’s, die verstümmelte Welt zu besingen“. Kerstin Bachtler über Adam Zagajewski und sein Gedicht, das vielen New Yorkern Trost spendete.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Jazz Zur Sonne: „Touch the Light” von Joachim Kühn

Der Pianist Joachim Kühn ist eine lebende Jazz-Legende und einer der wenigen deutschen Künstler, die in diesem Genre internationale Erfolge feiern konnten. Das Spektrum des 77-Jährigen reicht vom Free-Jazz bis zu Ausflügen in die Weltmusik und viele seiner frühen Schallplatten sind mittlerweile Sammlerobjekte. Aktuell hat der Altmeister beim Label ACT die Solo-CD „Touch the Light” veröffentlicht.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Erklär mir Pop „Macht nichts“, Annette Humpe

Sie hat die Neue Deutsche Welle stilistisch wesentlich mitgeprägt und feierte mit den „Neonbabies“ und „Ideal“ große Erfolge. Nachdem sich „Ideal“ 1983 aufgelöst hatte, etablierte sich Annette Humpe als Produzentin. Sie arbeitete zusammen mit Lucie Lectric, Rio Reiser und „Die Prinzen“ und als Songwriterin mit Nena und Udo Lindenberg. Typisch für ihre Texte ist eine unterschwellige Melancholie. So auch im Song „Macht nichts“, den Humpe im Jahr 1990 auf ihrem Album „Solo“ veröffentlichte. Das Album floppte und bedeutete den Wendepunkt in der Karriere der heute 70-jährigen Künstlerin.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Hörbuch Die Wiederentdeckung: Marina Frenk liest „Professor Unrat“ von Heinrich Mann

Heinrich Mann stand immer im Schatten seines jüngeren Bruders Thomas Mann, dabei hat auch er die Literatur mit zeitlosen Werken bereichert. Dazu gehört auch „Professor Unrat“ eine Satire auf die wilhelminische Zeit. Die Lesung von Marina Frenk setzt die Figur des Professors und der Künstlerin Rosa Fröhlich auf Augenhöhe in Szene.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

STAND
AUTOR/IN