STAND

Kultur und Lebensart

Moderation: Jörg Armbrüster
Musikredaktion: Rainer Schlenz
Wortredaktion: Franziska Kottmann

Themen der ersten Stunde

Hausbesuch: Klangerfinder und Sounddesigner: Florian Käppler
Karin Gramling zu Besuch bei dem Komponisten in Stuttgart

Klangraum Neue Klassik: Lautten Compagney, „Time Zones”
(Label: DHM)
Mit Werken von Samuel Scheidt und Erik Satie
Ausgesucht von Rainer Schlenz

Dinge des Lebens: Dresscode der Hoffnung
Julia Haungs über Kamala Harris' Siegesrede und die politische Farbe Weiß

Lesezeichen: Kristof Magnusson, „Ein Mann der Kunst”
Vorgestellt von Max Knieriemen

Auszug aus „Ein Mann der Kunst”
Gelesen von Devid Striesow

Netzkultur: Ein Wiesbadener Filmfestival trotz(t) Corona
Maja Hattesen über das „exground filmfest 33” digital

Themen der zweiten Stunde

Primär Prominent: Carl Achleitner - Schauspieler und Trauerredner
Der Autor über sein Buch „Das Geheimnis eines guten Lebens”

Primär Musikalisch: Monty Python, „Always look on the bright side of life”
Musikwunsch von Carl Achleitner

Gedichte und ihre Geschichte: „Als er der Phillis einen Ring mit einem Totenkopf überreichte”
Von Johann Christian Günther. Vorgestellt von Kerstin Bachtler

Gastro Jet: Kreative Fischkonservierung: Stockfischbällchen am Stiel
Gespräch mit dem Genussforscher Prof. Thomas Vilgis, Physiker am Max-Planck-Institut in Mainz

CD der Woche: Frank Woeste, „Pocket Rhapsody II” (Label: ACT)
Ausgesucht von Georg Waßmuth

Themen der dritten Stunde

Erklär mir Pop: Alicia Keys, „If I Ain’t Got You”
Gespräch mit Prof. Udo Dahmen, Künstlerischer Direktor der Popakademie in Mannheim

Hörbar: Jean-Paul Dubois, „Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise” (DAV, 6 CDs)
Gelesen von Torben Kessler. Vorgestellt von Leonie Berger

Museumsführer: „Trotz alledem! – Ein Porträt des antifaschistischen Widerstands. 1933-1945”
Anke Sprenger über eine Fensterausstellung in den „Vitrinen” des Allianzhauses Mainz

Heimkino: Schillerndes Märchen: Pinocchio
(DVD & Blu-ray, Capelight / AL!VE)
Natali Kurth stellt Matteo Garrones Literaturverfilmung mit Roberto Benigni vor

Wort der Woche: Corona-Skeptiker
Gespräch mit Prof. Bernhard Pörksen, Medienwissenschaftler an der Universität Tübingen

Hausbesuch Sounddesigner Florian Käppler sucht einen besseren Klang für die Welt

Seit langem beschäftigt sich der Komponist Florian Käppler mit der Erfindung von Klängen. Mit seinem Unternehmen Klangerfinder arbeitet er sehr erfolgreich für große Museen, Weltausstellungen aber auch internationale Unternehmen. Sein Wissen gibt er als Professor an der Hochschule für Musik in Trossingen weiter. Käpplers Ziel ist es, unsere Umwelt akustisch zu verbessern. Statt lärmigem Verkehrsgetöse wünscht er sich, dass man in den Städten wieder Kinderlachen und Vogelzwitschern hört.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Mode und Politik Dresscode der Hoffnung - Kamala Harris' Siegesrede und die politische Farbe Weiß

Politik drückt sich immer auch durch Mode aus. Deswegen sorgt der Auftritt der designierten US-Vizepräsidentin Kamala Harris im weißen Zweiteiler weltweit für Aufsehen. Weiß ist die Farbe der Suffragetten, die vor 100 Jahren das Frauenwahlrecht erkämpften. Und Anfang Februar, als Präsident Trump seine Rede zur Lage der Nation hielt, hatten sich im Kongress die weiblichen Abgeordneten der Demokratischen Partei verabredet, weiß zu tragen - ein Zeichen der Solidarität und des Protests.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Literatur Kristof Magnusson, „Ein Mann der Kunst”

In einer Burg im Rheingau lebt zurückgezogen der Künstler KD Pratz. Er gilt zwar als schwierig im Umgang, aber auch als der berühmteste Künstler der Gegenwart. Als ihm das Museum Wendevogel aus Frankfurt einen eigenen Bau widmen will, muss nur noch der Förderverein des Museums dem Deal zustimmen. Deswegen begibt sich eine Reisegruppe in den Rheingau, um sich vom Künstler überzeugen zu lassen. In Kristof Magnussons Roman „Ein Mann der Kunst” treffen ein radikaler Künstler und seine sehr angepassten Fans aufeinander. Eine liebevolle Satire auf die Kunstwelt.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Film Das Wiesbadener Exground Filmfestival läuft vorerst im Internet

Die 33. Ausgabe des exground filmfest in Wiesbaden wurde wie so viele andere Festivals in diesem Jahr wegen Corona in die Virtualität geschickt. Alle Filme sind on Demand auf einer eigens dafür eingerichteten Plattform zu sehen.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Gespräch Der Schauspieler und Trauerredner Carl Achleitner über „Das Geheimnis eines guten Lebens”

Carl Achleitner hat als Schauspieler Karriere gemacht, im Theater sowie in Kino- und Fernsehfilmen. Seit acht Jahren aber ist er außerdem mit großer Passion Trauerredner. In seinem Buch „Das Geheimnis eines guten Lebens - Erkenntnisse eines Trauerredners” erzählt er davon.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Gedichte und ihre Geschichte „Als er der Phillis einen Ring mit einem Totenkopfe überreichte” von Johann Christian Günther

Der barocke Dichter Johann Christian Günther galt bereits zu seinen Lebzeiten im 18. Jahrhundert als „deutscher Ovid". Sogar Goethe bewunderte seine Oden. Günther hätte gern ausschließlich als Lyriker gelebt, doch sein strenger Vater zwang ihn dazu, Arzt zu werden. Es kam zum Zerwürfnis. Johann Christian Günther starb mit nur 27 Jahren mittellos an Tuberkulose. Hinterlassen hat er intensive Liebesgedichte, deren Leidenschaft, Schwermut, Melancholie und Schmerz uns bis heute anrühren.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Jazz Hörvergnügen: „Pocket Rhapsody II" von Frank Woeste

Der 1976 in Hannover geborene Jazzpianist und Komponist Frank Woeste lebt seit vielen Jahren in Paris und hat sich dort in der Musikszene als feste Größe etabliert. Frank Woeste ist erfolgreicher Produzent, aber auch als Komponist und Interpret recht aktiv. Vor einigen Jahren veröffentlichte er beim Label ACT sein Album „Pocket Rhapsody", das von der Kritik sehr gelobt wurde. Nun ist mit seinem Quartett das Fortsetzungs-Album nach einem langen Reifeprozess erschienen: ein Kaleidoskop der musikalisch lebendigen Metropole Paris.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Erklär mir Pop Soul-Queen Alicia Keys und „If I Ain’t Got You”

Alicia Keys ist eine mehrfach ausgezeichnete Songwriterin, Sängerin und klassisch ausgebildete Pianistin. Bereits mit 12 Jahren fing sie an, Songs zu schreiben. Die Jazz-Soul-Ballade „If I Ain’t Got You” aus dem Jahr 2003 war ein sensationeller Erfolg für sie. Alicia Keys steht für ein neues Frauenbild in einer von Männern dominierten Hip-Hop-Welt und engagiert sich sehr stark im sozialen Bereich: als Gründerin von „Keep A Child Alive”, einer Organisation, die die Folgen von HIV-Infektionen bekämpft.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Hörbuch In Hochform: Torben Kessler liest „Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise” von Jean-Paul Dubois

Paul Hansen war fast dreißig Jahre lang der patente und allseits beliebte Hausmeister einer Wohnanlage. Nun sitzt er im Gefängnis und sein altes Leben gibt es nicht mehr. Seine Zeit verbringt Paul mit Erinnerungen, allerdings ohne der Frage nachzugehen, wie es so weit kommen konnte. Denn das weiß er ganz genau. Torben Kessler gibt dem Text eine große Leichtigkeit, ohne ihm seinen Tiefgang zu nehmen - absolut hörenswert!  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

STAND
AUTOR/IN