SWR-Tagesgespräch

"Keine Alternativen zu hartem Vorgehen" im Belarus-Konflikt

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (5,6 MB | MP3)

Im Belarus-Konflikt sieht der außenpolitische Sprecher der CDU-Bundestagsfraktion, Jürgen Hardt, keine Alternativen mehr zu einem harten Vorgehen durch die EU. Im SWR-Tagesgespräch sagte er, man müsse zwar grundsätzlich zum Dialog bereit sein - aber in diesem Fall sei es die Gegenseite ganz offensichtlich nicht. "Deswegen wären verschärfte Sanktionen vielleicht ein Instrument, die Gesprächs-Bereitschaft und die Zuhör-Bereitschaft auf der belarusischen Seite wieder zu erhöhen", so Hardt im Gespräch mit SWR-Moderator Florian Rudolph.

STAND
AUTOR/IN