STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,3 MB | MP3)

Was hat Donald Trump mit dem Punk gemeinsam? Darum geht es heute auf den gedruckten und digitalen Kulturseiten, außerdem um ein neues Stück von Sibylle Berg, uraufgeführt mit Katja Riemann in Berlin. Und es gibt Spekulationen, dass der neue, mehrfach verschobene James-Bond-Film „Keine Zeit zu sterben“ gar nicht in die Kinos kommt, sondern als Streamingangebot seine Premiere feiert.

Theater „Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden“ von Sibylle Berg am Gorki Theater – Viel rhetorischer Lärm um Nichts

Für das Berliner Gorki Theater hat Sibylle Berg eine Tetralogie geschrieben. Angefangen 2013 mit „Es sagt mir nichts, das sogenannte Draußen“, gefolgt 2015 von „Und dann kam Mirna“ und 2017 von „Nach uns das All“. Nun hat sie diese Serie abgeschlossen mit „Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden“.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN