Staatskirche gesucht - Zum Streit der orthodoxen Christen in Montenegro

STAND
AUTOR/IN
REDAKTEUR/IN

Audio herunterladen (27,2 MB | MP3)

Drei Viertel der rund 620.000 Einwohner von Montenegro sehen sich als orthodoxe Christen. Ferner gibt es Muslime und eine kleine Gruppe von Katholiken. Seit zwei Jahren tobt in dem kleinen Land ein erbitterter Kampf um Religion und Nationalität. Ausgetragen wird er unter den orthodoxen Christen. Eine kleine Montenegrinisch-Orthodoxe Kirche beansprucht Staatskirche zu sein. Die Geschicke des Landes bestimmt derzeit indes die weitaus stärkere Serbisch-Orthodoxe Kirche mit Rückendeckung aus Belgrad. Montenegro steht nicht nur religiös vor einer Zerreißprobe.

STAND
AUTOR/IN
REDAKTEUR/IN