STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (6,6 MB | MP3)

„Der Gamesbereich ist ein Teil des Kulturbereichs“, sagt Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats im Gespräch in SWR2 am Morgen. „Und da haben wir gedacht, es wäre doch wichtig, nach den vielen Debatten, die wir viele Jahre über das Thema geführt haben, den Versuch zu unternehmen, alles mal in einem Handbuch allgemein verständlich zusammenzufassen". Das Themenspektrum reiche von den Grundlagen über die Wirkungen in den verschiedenen Künsten und die Vermittlung bis hin zu kulturpolitischen Debatten.

Früher wurde vor Comics gewarnt, heute vor Computerspielen

Dass es Computerspiele und Games immer noch schwer haben, ernst genommen zu werden, überrascht Zimmermann nicht. Auch das Lesen von Romanen sei früher als gefährlich angesehen worden, Kinder wurden vor Comics gewarnt und bei den Computerspielen habe man dasselbe Phänomen. „Aber für ganz viele Menschen ist das in ihrer Realität ein Kulturgut, mit dem sie tagtäglich umgehen," so Zimmermann.  

Es gäbe auch viele künstlerische Computerspiele, die einen fesseln und geistig weiterbringen könnten. Das Gamesbuch wende sich einerseits erklärend an das Publikum und andererseits wolle man mit dem Buch auch das Selbstbewusstsein der Künstler in der Gamesbranche stärken.

Das „Handbuch Gameskultur“ erscheint pünktlich zur Gamescom

Das „Handbuch Gameskultur. Über die Kulturwelten von Games“ erscheint pünktlich zur Gamescom 2020. Als Herausgeber fungieren Branchenverbands-Geschäftsführer Felix Falk und Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats und zuletzt Jury-Chef des Deutschen Computerspielpreises. Beide tragen auch mit eigenen Artikeln zum Gesamtwerk bei: Falk beschäftigt sich mit der Computerspiel-Förderung – Zimmermann beleuchtet die Kulturpolitik.

SWR2 Geld, Markt, Meinung Spielend durch die Krise: Die Games-Branche als Corona-Gewinner?

Zocken liegt im Trend, in den vergangenen Monaten haben so viele Menschen Computer- und Videospiele gespielt wie noch nie. Die Corona-Pandemie hat in der Games-Branche für gigantische Umsätze gesorgt, allerdings profitieren nicht alle Spielentwickler von dem Zock-Boom.  mehr...

SWR2 Geld, Markt, Meinung SWR2

STAND
INTERVIEW