SWR2 Wissen Sex und Philosophie

Von Matthias Kußmann

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
8:30 Uhr
Sender
SWR2

2000 Jahre haben sich Philosophen mit Sexualität kaum befasst. Vielleicht, weil der Körper beim "reinen Denken" eher störte. Heute ist Nacktheit in Fernsehen und Werbung allgegenwärtig, Pornos sind nur einen Mausklick entfernt.

Über Sex vor der Ehe oder im Alter wird öffentlich gesprochen, auch über Prostitution und Pornografie, es gibt die MeToo-Debatte über sexuelle Übergriffe und die Frage nach Intersexualität, Geschlechtern neben oder zwischen Mann und Frau.

Doch nun ist das Thema Sexualität in seiner ganzen Bandbreite auch in der Philosophie angekommen und wird kontrovers diskutiert.

Literatur zum Thema:

- André Comte-Sponville: Sex. Eine kleine Philosophie. Aus dem Französischen von Heiner Kober. Zürich: Diogenes 2015
- Svenja Flaßpöhler: Die potente Frau. Für eine neue Weiblichkeit. Berlin: Ullstein 2018
- Matthias Gronemeyer: Vögeln. Eine Philosophie vom Sex. Stuttgart: Verlag Matthias Gronemeyer 2016
- Wilhelm Schmid: Sex out und die Kunst, neu anzufangen. Berlin: Insel 2015
- Sophie Wennerscheid: Sex Machina. Zur Zukunft des Begherens. Berlin: Matthes & Seitz 2019

STAND