Koblenz Senta Bernd: Der Bruder rettet zwei ihrer Kinder

Stolperstein im Friedrich-Ebert-Ring 39

Die Ehefrau eines jüdischen Arztes aus Koblenz bringt ihre drei Kinder Ende der 30er Jahre im Ausland in Sicherheit. Ihr Bruder, der bei Sigmund Freud in Wien studiert hat und als Arzt in London lebt, hilft ihr dabei. Senta Bernd aber wird 1943 in Auschwitz ermordet.

Kurzbiografie:

Senta Bernd geb. Fuchs, Jahrgang 1888, wuchs in einer Holzhändlerfamilie in Karlsruhe auf. Sie heiratete Hugo Bernd, dessen Familie ein Möbelhaus besaß.

Zwei ihrer Brüder machten sich auch überregional einen Namen: Richard Fuchs als Architekt und Komponist, Gottfried Fuchs als Fußballnationalspieler.

Der jüngste Bruder Sigmund Fuchs studierte in Wien bei Sigmund Freud und ließ sich als Arzt in London nieder. Er nutzte seine Kontakte, um zwei Kinder seiner Schwester nach England zu holen, wo sie in einer Pflegefamilie aufwuchsen.

Aufnahme der Stolpersteine der Familie Bernd in Koblenz, neben den Steinen liegen Rosen (Foto: privat -)
privat -
STAND