STAND
INTERVIEW

Der demokratische Herausforderer Joe Biden hat laut Umfragen große Chancen, US-Präsident zu werden. Dennoch sollte man den Amtsinhaber Donald Trump noch nicht abschreiben, sagt der Journalist und Autor Jürgen Neffe: „Was Trump wirklich kann, ist kämpfen. Am liebsten mit dem Rücken zur Wand. Dann läuft er zu Hochformen auf“.

Audio herunterladen (6,2 MB | MP3)

In seinem Roman „Das Ding - Der Tag, an dem ich Donald Trump bestahl“ beschreibt Jürgen Neffe den US-Präsidenten als ein Phänomen unserer Zeit. „Trump ist so etwas wie ein Lackmustest für die Demokratie in Amerika.“ Der eher leise Kandidat Joe Biden sei der ideale Gegner für Donald Trump – insofern, so Neffe, ist die Wahl noch längst nicht entschieden.

Jürgen Neffe ist Sachbuch- und Romanautor und Journalist. Als US-Korrespondent in New York hat er für den „Spiegel“ auch Gespräche mit Donald Trump geführt.

Diskussion Ist Donald Trump schon geschlagen?

Es diskutieren: Dr. Andrew B. Denison - Politikwissenschaftler, Königswinter, Prof. Dr. Christiane Lemke - Politikwissenschaftlerin, Leibniz Universität Hannover, Dr. Yascha Mounk - Politikwissenschaftler, Harvard University, Boston, Moderation: Claus Heinrich  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Tagesgespräch Transatlantik-Koordinator Peter Beyer (CDU): "US-Wahl ist noch nicht gelaufen"

Trotz deutlichen Rückstands in den Umfragen für US-Präsident Donald Trump sieht der Transatlantikkoordinator der Bundesregierung, Peter Beyer (CDU) die Präsidentschaftswahlen in den USA noch nicht gelaufen. Der Amtsinhaber werde auf dem heute beginnenden Nominierungsparteitag der Republikaner alles daransetzen, seine Wähler zu mobilisieren, sagte Beyer im SWR Tagesgespräch. Der Konvent sei entscheidend für das Lager Trumps, um noch eine Wende hinzubekommen.  mehr...

SWR2 Tagesgespräch SWR2

STAND
INTERVIEW