STAND
MODERATOR/IN

Es diskutieren:
Prof. Dr. Elisabeth Bronfen, Literatur- und Kulturwissenschaftlerin
Andreas Kilb, Feuilleton-Korrespondent der FAZ
Dominik Graf, Film-Regisseur
Moderation: Max Bauer

Audio herunterladen (40,7 MB | MP3)

"Master of Suspense" - Meister der Spannung, das ist der Titel, den die Filmgeschichte Alfred Hitchcock verliehen hat. Ob "Vertigo", "Die Vögel", oder "Psycho", mit seinen Filmen versetzte der beleibte Engländer im stets korrekten schwarzen Anzug Kinogänger in aller Welt in Angst und Schrecken.

Und er ist weit mehr als ein Genie des klassischen Erzähl-Kinos. Seit die jungen Wilden des französischen Films Hitchcock in den 1960er Jahren entdeckten, gilt er auch als ein Vorreiter des Autoren-Kinos, als Filmemacher, der auf einer zweiten Ebene die menschlichen Beziehungen und die Gesellschaft und vielleicht auch das Kino hinterfragt.

Wie subversiv ist Hitchcock heute noch?

STAND
MODERATOR/IN