Gespräch

Reform der Stiftung Preußischer Kulturbesitz: Dezentralisierung, die keine ist

STAND
INTERVIEW
Max Knieriemen

Audio herunterladen (7,8 MB | MP3)

Nach mehr als zwei Jahren Debatte hätte schon mehr aus der Reform der Stiftung Preußischer Kulturbesitz herauskommen sollen, findet Kulturjournalist Nikolaus Bernau.

Die geplante Dezentralisierung sieht er kritisch: „Die Abteilungen bekommen zwar mehr Kompetenzen, aber der Finanzrat wird künftig über die Finanzen bestimmen“, das heißt die Stiftung werde „zweifellos in der Verwaltungsstruktur zentralisiert“, so Bernau.

Kulturpolitik Reformkurs Stiftung Preußischer Kulturbesitz beschlossen - Finanzfragen ungeklärt

Der Stiftungsrat der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) hat am 5. Dezember in Berlin ein Eckpunktepapier zur Neuaufstellung und Effizienzsteigerung der größten deutschen Kulturinstitution beschlossen.

Koloniale Vergangenheit Stiftung Preußischer Kulturbesitz schickt 23 Ausstellungsstücke nach Namibia zurück

Nach gemeinsamen Forschungen deutsch-namibischer Teams werden nun 23 Objekte aus der Sammlung des Ethnologischen Museums der Stiftung Preußischer Kulturbesitz nach Namibia gebracht. Nach Angaben der Stiftung ist es keine offizielle Rückgabe. Es werde jedoch nicht davon ausgegangen, dass die Objekte wieder nach Deutschland zurückkehren.

STAND
INTERVIEW
Max Knieriemen