STAND
INTERVIEW

Soll Richard Gärtner sterben? Oder besser: darf er sterben - nur weil er es sich wünscht? Diese Entscheidung über das Leben des fiktiven Protagonisten in der ARD-Verfilmung von Ferdinand von Schirach Theaterstück „Gott“ wird am Ende an die Zuschauer*innen übergeben. Kulturwissenschaftler Thomas Macho begrüßt im Gespräch in SWR2 am Morgen, dass sich der gesellschaftliche Umgang mit dem Suizid deutlich verändert habe.

Audio herunterladen (8,5 MB | MP3)

Der Kulturwissenschaftler und Philosoph Prof. Dr. Thomas Macho - ARD Radiofestival 2020  (Foto: ard-foto s1, SR / Klaus Fritsche)
Dert Kulturwissenschaftler und Philosoph Thomas Macho ard-foto s1 SR / Klaus Fritsche

„Man kann davon ausgehen, dass Menschen, die immer länger leben und dann eben z. B. das Schicksal, das jetzt in Schirrachs Film der Architekt Gärtner erleidet, auch häufiger erleiden werden, dass hier dann das Bedürfnis besteht, es abzurunden und es sozusagen zu einem guten Ende zu bringen und nicht eben jahrelang im Verfall, in Krankheit, in Leiden verbringen zu müssen“, sagt Macho.

Die Zustimmung der Deutschen zum assistierten Selbstmord ist - laut Umfragen - ziemlich hoch. Das sei, so Macho Ausdruck einer radikalen Umwertung des Suizids. In seinem Buch „Das Leben nehmen. Suizid in der Moderne“, das bei Suhrkamp erschienen ist, plädiert Macho eher für den Begriff Lebensmüdigkeit.

Buchkritik Ferdinand von Schirach – Gott. Ein Theaterstück

Sollte die Gesellschaft allen ein Recht auf Suizid ermöglichen und Gift bereitstellen, und unter welchen Bedingungen? Ferdinand von Schirachs neues Theaterstück gibt sich faktenreich, engagiert und facettenreich – und überlässt uns das Urteil.
Rezension von Pascal Fischer.

Luchterhand Verlag, 160 Seiten, 18 Euro
ISBN 978-3-630-87629-0  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Hörbuch Kontrovers: Ferdinand von Schirachs „Gott” als Hörspiel

Ein alter, aber gesunder Mensch möchte sterben, weil er keinen Sinn mehr in seinem Leben sieht. Laut Gesetz darf er einen Arzt um Hilfe bitten. Doch sollte der Arzt dieser Bitte aus ethischer Sicht auch nachkommen? Wie aus Diskussionen mit Sachverständigen aus den Bereichen Recht, Medizin und Theologie vor dem Ethikrat ein spannendes Hörspiel werden kann, zeigt das sehr überzeugende Sprecherensemble um Jördis Triebel und Florian Lukas.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Bühne Ödes Lehrstück: „Gott“ von Ferdinand von Schirach am Berliner Ensemble uraufgeführt

Am 26. Februar 2020 hat das Bundesverfassungsgericht die ärztliche Beihilfe zum Suizid zugelassen. Die ethische Debatte ist damit aber noch lange nicht beendet. Ferdinand von Schirach verhandelt diesen Zwiespalt in seinem neuen Stück „Gott“. Es handelt vom Tod und von Fragen, die menschliche Freiheit, Autonomie und Selbstbestimmung betreffen. Die Uraufführung fand am 10. September 2020 am Berliner Ensemble statt.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Ethik Palliativmediziner Gottschling zur Sterbehilfe: „Wir wollen Leid lindern, nicht töten“

Heute zeigt Das Erste den Film „GOTT“ von Ferdinand von Schirach. Darin geht es um das Recht auf assistierten Suizid. Am Ende sollen die TV-Zuschauer abstimmen, was ihrer Meinung nach erlaubt sein sollte. Der Palliativmediziner Sven Gottschling begrüßt die Debatte, spricht sich aber klar gegen die Sterbehilfe aus. Christine Langer im Gespräch mit dem Palliativmediziner Sven Gottschling  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Forum | ARD-Themenwoche 2020: #WIELEBEN – BLEIBT ALLES ANDERS Mein Tod gehört mir – Wie weit darf Sterbehilfe gehen?

Gregor Papsch diskutiert mit
Prof. Dr. med. Winfried Hardinghaus, Deutscher Hospiz- und Palliativverband, Berlin
Prof. Dr. med. Bettina Schöne-Seifert, Medizinethikerin, Universität Münster
Dr. Florian Willet, Suizidhilfe-Verein „Dignitas“  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Weitere Bücher von Ferdinand von Schirach

Gespräch Ferdinand von Schirach und Alexander Kluge - Trotzdem

Alexander Kluge und Ferdinand von Schirach, beide auch Juristen, sprechen mitten in der Corona-Krise über das, was sie gerade bewegt und holen auch historisch tief aus: ein anregender Schnellkurs in der Geschichte der Grund- und Freiheitsrechte.
Anja Höfer im Gespräch mit Frank Hertweck.

Luchterhand Verlag
ISBN 978-3-630-87658-0
80 Seiten
8 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Ferdinand von Schirach: Kaffee und Zigaretten

Ferdinand von Schirach ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Gegenwartsautoren. In seinem neuen Buch verbindet er autobiografische Erlebnisse mit moralischen Überlegungen.|Erzählungen, Luchterhand Verlag, 192 Seiten, 20 Euro.| Rezension von Christoph Schröder.  mehr...

SWR2 Lesenswert Magazin SWR2

STAND
INTERVIEW