STAND

Martin Durm diskutiert mit
Wolfgang Bauer, Die Zeit
Prof. Markus Kaim, Stiftung Wissenschaft und Politik
Winfried Nachtwei, ehemaliger MdB, Die Grünen

Audio herunterladen (42,4 MB | MP3)

Seit 20 Jahren führt die Nato Krieg gegen die Taliban, doch besiegt sind sie nicht.

Im Gegenteil: Die Gotteskrieger sind wieder auf dem Vormarsch. Dabei hat allein Deutschland 160 000 Soldaten nach Afghanistan geschickt.

Was hat es gebracht? Und warum wird der Einsatz verlängert?

Tagesgespräch Außenpolitiker Nouripour zu NATO-Afghanistan-Einsatz: „Bin nicht dafür, dass wir jetzt Hals über Kopf wegrennen sollten.“

Der außenpolitische Sprecher der Grünen im Bundestag, Omid Nouripour, hat sich dafür ausgesprochen, den Afghanistan-Einsatz der Nato zu verlängern. Im SWR Tagesgespräch sagte Nouripour, „ich bin nicht dafür, dass wir jetzt Hals über Kopf da wegrennen sollten.“ Trotzdem sei aber klar, dass nicht die militärische Präsenz entscheidend sei, sondern, dass die politischen Rahmenbedingungen für den zivilen Wiederaufbau geschaffen werden müssten.  mehr...

SWR2 Aktuell SWR2

Tagesgespräch Ex-NATO-General Kujat: "Afghanistan-Einsatz nicht ohne USA fortführen"

Ex-Nato-General Harald Kujat sieht die Allianz mit dem von NATO-Generalsekretär Stoltenberg eingeleiteten Reformprozess auf dem richtigen Weg, ihren Platz in einer veränderten Weltordnung zu finden, die zunehmend geprägt sei von der Rivalität zwischen den USA, Russland und China. Im SWR Tagesgespräch warnte der ehemalige Vorsitzende des NATO-Militärausschusses davor, dass Europa in dieser neuen Machtarithmetik zurückfalle. Europa dürfe sich nicht von den Vereinigten Staaten instrumentalisieren lassen, wie es der abgewählte US-Präsident Trump versucht habe. Wegen dessen Entscheidung, die US-Soldaten aus Afghanistan abzuziehen, müssten auch die übrigen NATO-Staaten ihren Einsatz dort beenden.  mehr...

SWR2 Tagesgespräch SWR2

Gespräch Vereidigung des afghanischen Präsidenten Ghani: „Fragil, aber hoffnungsvoll“

Nach monatelangem Streit wird in Kabul heute der afghanische Präsident Aschraf Ghani vereidigt. Zuvor hatten die USA ein Abkommen mit den Taliban unterzeichnet - nun geht es um Verhandlungen zwischen der afghanischen Regierung und den Taliban. Magdalena Kirchner von der Friedrich-Ebert-Stiftung beschreibt die Situation in Afghanistan dennoch als hoffnungsvoll.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN