SWR2 Zeitgenossen

Petra Gerster, Journalistin und Autorin

STAND

Im Gespräch mit Doris Maull

Während 1989 in Berlin die Mauer fiel, war die Journalistin Petra Gerster auch an einer Revolution beteiligt. Sie gehörte zum Gründungsteam von "ML-Mona Lisa", des ersten bundesweiten TV-Frauenmagazins. Qualitätsjournalismus und feministisches Engagement waren seither ihre Markenzeichen, die sie später als Anchorwoman zum Heute-Journal führten. Als eine der Ersten setzte sie sich dort für eine gendergerechte Sprache ein - und genderte in den Abendnachrichten konsequent bis zu ihrer Pensionierung im Jahr 2020. "Gendern macht Frauen sichtbar", davon ist die 67-Jährige bis heute überzeugt.

STAND
AUTOR/IN