Gespräch

Patentfreie Impfstoffe? Die EU zögert weiter

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (6,1 MB | MP3)

Pharmafirmen bestehen auch während der Corona-Pandemie auf den Patentschutz für ihre Impfstoffe - und das, obwohl Milliarden aus öffentlichen Mitteln in die Entwicklung geflossen sind. Auch die EU sei weiterhin zurückhaltend, was die Freigabe der Patente angeht, kritisiert Anne Jung von der Hilfsorganisation medico international.

Das zeige sich auch bei den Plänen der EU-Kommission zur Forschungsförderung, dabei habe das Beispiel der AIDS-Pandemie gezeigt, wie wichtig ein globaler Wissens- und Technologietransfer zur Eindämmung von Krankheiten sei, sagt Jung. Denn nur so könnten die Länder des globalen Südens sich aus der Rolle der Bittsteller befreien.

Tagesgespräch Stiko-Chef Mertens: "Lockerung von Impfstoff-Patenten bringt kurzfristig nichts"

Der Ulmer Virologe und Vorsitzende der ständigen Impfkommission Thomas Mertens hält wenig davon, die Produktion an Corona-Impfstoffen zu erhöhen, indem die Impfpatente ausgesetzt oder gelockert würden. Das fordert unter anderem die Nothilfeorganisation "Ärzte ohne Grenzen". Im SWR Tagesgespräch sagte Mertens, der Aufbau geeigneter Anlagen brauche ein Jahr. Das nütze angesichts der aktuellen Knappheit nichts. Auch Geld helfe derzeit nicht, um die Produktion anzukurbeln: "Wenn ich an die Vorschläge denke, dass man Prämien bezahlen wollte, wenn mehr Impfstoff produziert wird - das halte ich für geradezu grotesk."  mehr...

SWR2 Aktuell SWR2

Gespräch Patent-Spezialistin Anja Lunze über den Corona-Impfstoff: „Die Hersteller sind bereits kooperativ“

Eine Aufhebung des Patentschutzes für Corona-Impfstoffe — „theoretisch ist sowas möglich, aber praktisch ist es nicht so einfach“, erklärt die Patentanwältin Anja Lunze im Gespräch mit SWR2. Die Linke hat in dieser Debatte eine Anhörung im Gesundheitsausschuss des Bundestags durchgesetzt.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Tübingen

Aktienkurs des Tübinger Unternehmens eingebrochen Corona-Impfstoffe: Curevac kritisiert Überlegungen zur Patent-Aussetzung

Um die Liefermengen zu erhöhen, wird über die Aussetzung des Patentschutzes von Corona-Impfstoffen debattiert. Die Patente seien jedoch gar nicht das entscheidende Kriterium, so der Tübinger Hersteller Curevac.  mehr...

STAND
AUTOR/IN