SWR2 Leben

Offiziell verleugnet – Menschen mit afrikanischen Wurzeln in Argentinien

STAND
AUTOR/IN
Francisco Olaso

Audio herunterladen (43,3 MB | MP3)

Nicolás Parodi war 30 Jahre alt, als er begriff, dass er schwarze Vorfahren hatte. Damals war das ein Schock, denn Argentinien definiert sich als ein Land, in dem vor allem die Nachfahren europäischer Einwanderer leben.

Argentinien versteht sich als ein Land der Weißen. Dass es auch Nachfahren von rund 200.000 ehemaligen Sklaven gibt, hat die Geschichtsschreibung des Landes systematisch verleugnet. Aber immer mehr Menschen suchen - wie Nicolás Parodi - ihre afrikanischen Wurzeln und wollen diese Geschichtsschreibung revidieren.

Argentinien

Leben Politische Kunst auf Hausfassaden - Jorge Molina verändert seine argentinische Heimatstadt

Kunst muss allen gehören, sagt der argentinische Künstler Jorge Molina, deshalb malt er Wandbilder, die alle sehen können und verändert die Hausfassaden in seiner Heimatstadt Rosario.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Argentinien

Leben Vom Slum-Kind zum Arzt – Eine Bildungskarriere in Argentinien

In der argentinischen Industrie-Metropole Rosario hat Bruno Segovia etwas Besonderes geschafft. Er stammt aus ärmsten Verhältnissen und wurde dennoch Arzt. Ein ungewöhnlicher Aufstieg.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Hörspiel-Serie Akte 88

Hitler hat überlebt. Nach 1945. Irgendwo auf der Erde. Oder darunter. Oder im Weltall. Viele Menschen glauben das. „Akte 88“ beschäftigt sich mit den Verschwörungstheorien. Und ihren Theoretikern. In einer realsatirischen Serie.
 mehr...

STAND
AUTOR/IN
Francisco Olaso