STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,3 MB | MP3)

Das ESA – die Abkürzung steht für „energiesparende Architektur“ – ist ein Wohnheim auf dem Campus der Technischen Universität Kaiserslautern. Das außergewöhnliche Studierendenwohnheim wurde Anfang der achtziger Jahre als Selbstbauprojekt von Professor*innen und Studierenden errichtet, angeregt vom Land Rheinland-Pfalz. Ein Experimentalbau, der die damals neue Idee des ökologischen Wohnens in die Praxis umsetzen wollte. Das Gebäude steht seit 2019 unter Denkmalschutz. Nun soll es aufwändig saniert werden.

So wohnt es sich im Gewächshaus

SWR Landesschau Rheinland-Pfalz hat Bewohnerinnen und Bewohner des ESA mit der Kamera belgeitet.

Architektur So wollen wir in Zukunft wohnen

Für das Klima wäre es besser, wenn wir uns Wohnraum mit anderen Menschen teilen würden. Doch die meisten wollen in einem eigenen Haus oder einer eigenen Wohnung leben. Doch wenn man schon neu baut, sollte man auf nachhaltige Baustoffe achten. #WIELEBEN – BLEIBT ALLES ANDERS  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Gespräch 23 Quadratmeter Traumhaus: Youtuberin Lisa Maria Koßmann lebt im Tiny House

YouTuberin Lisa Maria Koßmann lebt für und von ihrem Tiny House  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

Wohnen im Südwesten Das nachhaltige Mehrfamilienhaus „MaxAcht“ in Stuttgart

Nachhaltiges Bauen und bezahlbarer Wohnraum. Ein Thema, das in Zukunft in der Stadt eine immer größere Rolle spielen wird. In Stuttgart gibt es ein Modellprojekt, das auf dem Areal eines ehemaligen Krankenhauses Gestalt annimmt. Anstatt Investoren die Gestaltung zu überlassen, haben sich Bauherrinnen und Bauherren zusammengeschlossen und das Viertel realisiert. Eines der Häuser ist komplett aus Holz und ein Mehrgenerationenhaus. Dafür gab es auch den Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Ausstellung Berliner Akademie der Künste zeigt Visionen für die Europäische Stadt im 21. Jahrhundert

„Architekten sind wie Kanarienvögel in der Grube oder Seismografen bei Erdbeben“, sagt Matthias Sauerbruch im Gespräch mit SWR2. Er ist Kurator der Ausstellung „Europäische Stadt des 21. Jahrhunderts“ in der Berliner Akademie der Künste. Darin zeigen Architekten und Stadtplaner ihre Visionen für moderne Städte: Lehm könnte Beton ersetzen, der Bedarf an persönlichem Austausch steigt und das Auto könnte bald aus den Städten verbannt werden.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Wohnen im Südwesten Architektur aus Pilz und Bambus: Dirk Hebel baut nachhaltig

Der Karlsruher Architektur-Professor Dirk Hebel setzt auf nachhaltige Baustoffe aus Umwelt- und Kostengründen. So sind seine Bauwerke aus Bambus und Pilzen später einfach zu recyclen oder sogar zu kompostieren. Am Karlsruher Institut für Technologie erforscht er seit vielen Jahren alternative Materialien.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN