STAND

Michael Köhler diskutiert mit
Dr. Laura Goldenbaum, Intendanz Humboldt Forum
Swantje Karich, Feuilletonleitung, DIE WELT
Dr. Hanno Rauterberg, Kunsthistoriker, DIE ZEIT

Audio herunterladen (41,9 MB | MP3)

Preußenschloss und Museumstempel, Labor und Stadtquartier – das Humboldt Forum lässt sich aus vielen Perspektiven betrachten. Seit dem Bundestagsbeschluss für den Wiederaufbau sorgt es für Kontroversen: zu kolossal, zu deutsch, zu zentral. Mit der digitalen Teilöffnung kann sich das Publikum nun erstmals selbst ein Bild vom Gebäude und seinen Angeboten machen.

Was ist zu sehen? Wofür steht das Humboldt Forum? Und wie kann es weltoffen sein?

Wiederaufbau des Berliner Schlosses

Architektur Lebenstraum: Zimmermeister aus Ingelheim hat Kuppel vom Neuen Berliner Schloss wiederaufgebaut

Der Zimmermeister Felix Harth aus Ingelheim hat die Kuppel des Berliner Schlosses nach historischen Plänen wiederaufgebaut. Allein die Konstruktion der elliptischen Kuppel dauerte mehrere Monate. Sechs Meter beträgt ihr Durchmesser ganz oben, unten sind es knapp 40 Meter. Felix Harth hatte den Auftrag für den Wiederaufbau der Kuppel in einer europaweiten Ausschreibung erhalten.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Gespräch Humboldt-Forum: Bau der krassen Widersprüche

Das neue Humboldtforum verbindet norddeutschen Barock und zeitgenössische Architektur. Konzeptionell „krass unterschiedliche“ Ansätze, die auch in der praktischen Umsetzung kaum zusammenpassen, findet der Architekturkritiker Nikolaus Bernau. „Ein Gebäude, dass nur aus der Fassade entwickelt wurde. Fatal für das Museum und auch als Museumsgebäude vollkommen hinter der Zeit her.“ Vor allem wurden die Räume nicht den Bedürfnissen der geplanten Ausstellungen angepasst. Es sei daher ein Gebäude, das seinen Zweck verfehle. Immerhin wurde der Kostenrahmen beinahe eingehalten, allerdings zulasten der Qualität: „Man kann jetzt schon sagen, in zehn Jahren muss da ganz heftig renoviert werden.“  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Kritik am Humboldt Forum

Berlin

Gespräch Virtuelle Eröffnung des Humboldt-Forums: Preußisches Disneyland unter dem Kuppelkreuz

Das Projekt sei „von Grund auf falsch aufgegleist“ gewesen, sagt Jürgen Zimmerer zum Humboldt-Forum, das am 16. Dezember 2020 virtuell eröffnet.
Der Professor für die Geschichte Afrikas an der Uni Hamburg hat das nationale Prestigeprojekt über Jahre begleitet und immer wieder kritisiert, vor allem was den Umgang mit kolonialer Raubkunst betrifft: „Wenn man wirklich eine Agora fürs 21. Jahrhundert sein wollte, könnte man die Objekte, von denen eindeutig ist, dass sie geraubt wurden, nämlich die Benin-Bronzen, auch vorab zurückgeben“.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kommentar Umstrittenes Symbol: Kreuz auf dem Humboldt Forum im Berliner Stadtschloss

Wenn das Wetter mitspielt, bekommt das weitgehend fertiggestellte Humboldt Forum am Freitagnachmittag ein goldenes Kreuz. Dieses christliche Symbol hoch oben auf der Stadtschlosskuppel löste eine heftige Debatte aus. Jetzt werden kritische Stimmen wieder laut, da das Humboldt Forum eigentlich ein explizit multikulturell geplantes Kulturzentrum ist. Maria Ossowski kommentiert.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

In den Medien

Kulturmedienschau Ohne Festakt: Das Humboldt Forum eröffnet | 7.12.2020

Die Nachfrage nach Schachbrettern ist weltweit gestiegen, seitdem zig Millionen die Netflixserie „Das Damengambit“ schauen. Das ist ein Thema heute in den gedruckten und den digitalen Feuilletons. Und es geht um das Humboldt Forum, das am 17. Dezember irgendwie eröffnet: ohne großen Akt und vorerst auch nur von außen zu besichtigen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kulturmedienschau Eröffnung von Humboldt-Forum verzögert sich, wieder | 19.11.2020

Als gestern das Infektionsschutzgesetz vom Bundestag und anschließend dem Bundesrat verabschiedet wurde, machten draussen vor dem Parlament Gegner der Corona-Maßnahmen ihrem Unmut Luft. Es herrschte, wie bisher immer bei den Protesten, ein buntes Nebeneinander unterschiedlichster Demonstrierender. Mit Wasserwerfern sollte die Menge aufgelöst werden, weil sie sich nicht an die Abstandsregeln hielten – die Wasserwerfer versprühten einen sogenannten „Nieselregen“ – das sorgt für viel Amusement in den sozialen Netzwerken  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN