STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (6,8 MB | MP3)

„Die Lage ist nicht nur schlimm, sie ist dramatisch“, sagt Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats über die Lage der Kultur-Szene in der Corona-Pandemie. Umso wichtiger findet er die am Mittwoch, 27. Januar 2021, von Finanzminister Olaf Scholz angekündigten neuen Hilfsprogramme für Kulturveranstaltungen.

Es soll ein neuer Fonds eingerichtet werden, der als eine Art Versicherung für Kulturevents einspringt, wenn geplante Veranstaltungen aufgrund des Pandemie-Geschehens dennoch abgesagt werden müssen. Außerdem sollen kleinere Kulturveranstaltungen gefördert werden, die auf Grund von Hygienevorgaben mit deutlich weniger Publikum stattfinden.

Konstanz

Gesellschaft „Standortfaktor K“: Konstanzer Unternehmen starten Spendenaktion für freischaffende Künstlerinnen und Künstler

Während viele Künstlerinnen und Künstler seit Monaten keinen Cent mehr verdienen, sind die Auftragsbücher von Handwerksbetrieben und IT-Firmen – trotz Corona – randvoll. Für die beiden Konstanzer Unternehmer Harald Kühl und Jan Bauer ist nun die Wirtschaft gefragt, die Kulturschaffenden vor Ort finanziell zu unterstützen. Die Spendenaktion „Standortfaktor K“ soll ein klares Bekenntnis zur Kultur sein, auch in schlechten Zeiten.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Gespräch Rabenschwarzes Jahr für die Kultur: Forderungen an Politik für ein besseres 2021

2020 war ein rabenschwarzes Jahr für die Kultur, aber der Deutsche Kulturrat erhofft sich in seinem Neujahrsgruß ein besseres Jahr 2021. Geschäftsführer Olaf Zimmermann äußert sich zuversichtlich im Gespräch in SWR2 am Morgen. Der Kulturbereich habe mit seinen Hygienkonzepten und der Akzeptanz der Lockdowns deutlich gezeigt, dass man bereit sei, für die Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen. „Und wir hoffen eben auch, dass die Politik das uns auch wieder zurück gibt, indem sie jetzt die Menschen, die diese Verantwortung getragen habe, und dass sind ja ganz viele Menschen, die jetzt auch existenzielle Sorgen haben, dass die nicht im Regen stehen gelassen werden," so Zimmermann.
Der Kulturrrat fordert für 2021 bundeseinheitliche Regeln für die Kultur, denn jetzt müssten Kultureinrichtungen für das neue Jahr planen. Und zudem müssten die Akutmaßnahmen umgesetzt werden, bei vielen seien den notwendigen Mittel aus den November- und Dezemberhilfen bis heute noch nicht eingegangen. Und nach wie vor würden vor allem viele selbstständige Künstler*Innen durch den Rost der Hilfen fallen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Musikpodcast #Zusammenspielen – freie Musiker*innen bei SWR2

Konzerthäuser, Opernstudios und die großen Festivals haben es während der Corona-Krise schwer - aber am schwersten trifft es freie Musiker*innen. Deshalb haben wir über 60 freie Musiker*innen und Ensembles aus Klassik und Jazz eingeladen, einen Tag lang für eine Aufnahme zu uns in die Tonstudios zu kommen: für einen Podcast mit seltenem, bisher unbekanntem Repertoire, mit Stücken, die ihnen besonders am Herzen liegen und mit Gesprächen in jeder Folge.  mehr...

STAND
INTERVIEW