Tagesgespräch

Neue EKD-Vorsitzende Kurschus macht Aufarbeitung des Missbrauchs-Skandals zur Chefinnen-Sache

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,3 MB | MP3)

Die Evangelische Landeskirche Württemberg findet es gut, dass die neue EKD-Ratsvorsitzende Annette Kurschus die Aufarbeitung sexualisierter Gewalt zur Chefinnen-Sache machen will. In den Landeskirchen bemühe man sich schon seit längerem um dieses vorrangige Thema, sagte Landesbischof Frank Otfried July im SWR-Tagesgespräch, „auch um Vertrauen und Glaubwürdigkeit wieder zu gewinnen oder neu zu befestigen“. July sagte weiter, die Kirche müsse sich zwar nicht tagespolitisch äußern, aber Stellung beziehen zu drängenden gesellschaftlichen Fragen wie der Lage Geflüchteter, Klimawandel, Rassismus und Antisemitismus, Sterbehilfe oder Hate Speech. Im Audio hören Sie außerdem, mit welch origineller Methode die Evangelische Landeskirche Württemberg dem zunehmenden Mitgliederschwund begegnen will.

SWR2 Glauben Bilanz eines Ratsvorsitzes – H. Bedford-Strohm und die Evangelische Kirche in Deutschland

Von Tilmann Kleinjung
(Produktion: BR)  mehr...

SWR2 Glauben SWR2

STAND
AUTOR/IN