Corona-Maßnahmen

Mit oder ohne Maske – unterschiedliche Regeln im Kulturbetrieb

STAND
AUTOR/IN
Mareike Gries

Anfang April endet ein Großteil der Corona-Schutzmaßnahmen. Auch das Tragen einer Maske ist vielerorts nicht mehr verpflichtend. Eigentlich. Denn in vielen Kinos, Theatern oder Clubs soll die Maske auch weiterhin im Einsatz bleiben. Möglich macht dies das Hausrecht.

Audio herunterladen (3,6 MB | MP3)

Mancherorts wird um Maske gebeten, anderenorts ist sie vorgeschrieben

Der südwestdeutsche Kulturbetrieb gehört in großen Teilen zum Team Vorsicht, das beweist die Nachfrage bei verschiedenen Theatern, Museen, Kinos und Clubs. Ganz wegfallen soll die Maske kaum. Allerdings setzen die einen weiterhin auf eine Pflicht, andere auf Freiwilligkeit.

So etwa das Mainzer Staatstheater, sagt Intendant Markus Müller. „Ab sofort gibt es im Staatstheater keine Zugangskontrollen mehr hinsichtlich des Genesenen- Geimpft- oder Test-Status. Jeder kann als ganz frisch und frei, wann immer er möchte spontan zu uns kommen. Was wir sehr, sehr herzlich bitten ist, dass Besucher*innen weiterhin Maske tragen. Das in Kombination mit unseren sehr guten Lüftungsanlagen führt hoffentlich dazu, dass man sich ganz, ganz sicher fühlt bei uns.“

Dem Nationaltheater Mannheim reicht solch eine Bitte nicht aus. Dort ist die Maske weiterhin Pflicht, sagt Intendant Marc Stefan Sickel: „Im Licht der aktuellen pandemischen Situation haben wir uns im Einvernehmen mit der Stadt Mannheim dazu entschieden die Maskenpflicht aufrecht zu erhalten. Wir folgen damit nicht zuletzt den Empfehlungen des Bundesgesundheitsministers, der sich dafür ausgesprochen hat, dass Veranstalter von ihrem Hausrecht Gebrauch machen sollen und so die Besucherinnen und Besucher bestmöglich vor einer Ansteckung zu schützen.“

Kleine Theater versuchen, den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten

Besonders kleinere Theater hatten es bisher schwer, durch die Corona-Krise zu kommen. Kostspielige Luftfilteranlagen konnten sich viele nicht leisten, Abstandhalten ist in kleinen Spielstätten viel schwieriger als in Großen. Und: Das Publikum ist deswegen dort viel vorsichtiger – Zuschauer*innen blieben auch dann noch aus, als die kleinen Bühnen endlich wieder öffnen durften.

Deshalb sind die Veranstalter dort auch weiterhin besonders vorsichtig, sagt Annika Woyda vom Theater am Ehrenbreitstein in Koblenz. „Die Bühne ist auch noch mal extra abgetrennt durch einen kristallklaren Spuckschutz, damit wir wirklich alle sicher durch diese Pandemie kommen. Und deswegen empfehlen wir auch die Maskenplicht am Platz.“

Miriam Grimm vom Chawwerusch-Theater in Herxheim sagt, dass Vorsichtsmaßnahmen nicht nur beim Publikum bestehen bleiben, sondern auch bei den Mitarbeiter*innen: „Wir machen das so, dass wir unseren Saal nach wie vor nicht voll besetzen, im Saal gilt 3G, auch für Minderjährige. Auf den Wegen gilt Maskenpflicht, am Platz können die Zuschaueneden sich entscheiden. Wir Schauspieler*innen machen das so, dass wir uns vor den Proben und den Auftritten testen, zusätzlich zum Impfschutz. Wir versuchen einfach alles, um den proben- und Auftrittsbetrieb so weit es geht aufrecht zu erhalten.“

Bei Clubs sieht es anders aus

Im Vergleich zu einem neuerlichen Lockdown oder einer schweren Krankheit sind die Vorsichtsmaßnahmen für das Chawwerusch-Theater das kleinere Übel. In Clubs sieht das allerdings anders aus. Viele Clubbetreiber haben geklagt, dass die Besucher wegbleiben, wenn eine Maskenpflicht gilt.

Berti Hahn, Chef des Clubs Café Hahn in Koblenz, setzt deshalb auf Freiwilligkeit. Zumindest bei den Gästen. „Im Café Hahn haben wir uns entschieden, dass unsere Mitarbeitenden weiter Masken tragen, um sich halt zu schützen. Wir können es uns nicht leisten, dass jetzt noch mehr von unseren Mitarbeiter*innen – das ist eh schon knapp – in Quarantäne müssen. Unsere Gäste können das machen, wie sie lustig sind. Sie werden nicht dazu verpflichtet, können aber gerne Maske tragen.“

Es ist also ratsam, auch künftig eine Maske dabei zu haben, auch im Kino. In einigen Kinos – zum Beispiel in den Programmkinos in Heidelberg und in Konstanz – gilt die Maskenpflicht auch weiterhin am Platz. In anderen, wie den Programmkinos in Stuttgart, gilt sie nur auf den Wegen. Genauso uneinheitlich ist es bei der 3G-Regel. Man sollte sich also vor dem Konzert- oder Museums-Besuch informieren, wo welche Nachweise gebraucht werden.

Corona-Pandemie So werden LongCovid-Patienten in Baden-Württemberg behandelt

LongCovid-Patient*innen waren im Jahr 2021 nach einem Bericht der Techniker-Krankenkasse im Durchschnitt 105 Tage krankgeschrieben. Die Genesung ist oft langwierig. In Baden-Württemberg gibt es mittlerweile spezielle Reha-Angebote für LongCovid-Patient*innen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Diskussion Der dritte Winter mit Corona - Wann ist die Krise vorbei?

Die Weichen für den nächsten Pandemie-Winter werden jetzt gestellt. Gerade schnellt die Zahl der Infektionen in die Höhe, bis September braucht es neue Regeln. Doch die Daten fehlen und die zuständigen Politiker sind sich uneinig. Wie könnte eine wirkungsvolle Anti-Corona-Strategie aussehen? - . Marion Theis diskutiert mit Prof. Dr. Gerd Antes – Medizinstatistiker, Dr. Christina Berndt - Wissenschaftsjournalistin, Süddeutsche Zeitung, Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit - Virologe, Universität Hamburg  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Corona-Pandemie Amtsärzte fordern: Abwasser flächendeckend auf Coronavirus untersuchen

Schon früh in der Pandemie hat sich gezeigt, dass sich das Coronavirus auch im Abwasser nachweisen lässt – ein ideales Frühwarnsystem. Deutschland hinkt dabei hinterher, wie die Amtsärzt*innen kritisieren. Aber was bringt die Methode überhaupt?  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Schulen Lehrer sollen mehr arbeiten – Philologenverband reagiert fassungslos

In Baden-Württemberg fehlen viele Lehrer*innen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Kultusministerin Theresa Schopper bitten in einem Brief alle Lehrkräfte, etwas mehr zu arbeiten. Der Philologenverband Baden-Württemberg spricht von einer „Ungeheuerlichkeit“.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Pandemie Kommentar: Bericht zur Wirkung von Corona-Regeln dürfte wenig bringen

Maskenpflicht, Kontaktverbot, Schulschließungen: Welche Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus waren wirksam, welche nicht? Dazu hat der Sachverständingenausschuss heute seinen Bericht vorgestellt. Ob die Politik damit viel anfangen kann, ist fraglich.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Diskussion Kampf ums Personal – Was hilft gegen den Fachkräftemangel?

Fachkräfte sind knapp. Die Folgen bekommen alle zu spüren: Handwerkertermine sind rar, viele Firmen suchen händeringend nach neuen Mitarbeitenden. Der demografische Wandel wird das Problem noch verschärfen. Was passiert, wenn den Betrieben die Arbeitskräfte ausgehen? Bedroht der Arbeitskräftemangel unseren Wohlstand – und am Ende auch den Kampf gegen den Klimawandel? Geli Hensolt diskutiert mit David Gutensohn - Redakteur „Zeit Online“, Dr. Lydia Malin - Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung am Institut der deutschen Wirtschaft (IW), Dieter Westerkamp - Verein Deutscher Ingenieure e.V. (VDI)  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Medizin Studie bestätigt hohe Corona-Dunkelziffer bei Kindern

Kinder haben nach einer Corona-Infektion meist nur milde oder gar keine Symptome. Gerade zu Beginn der Corona-Pandemie war unklar, wie viele Kinder schon infiziert waren. Die größte deutsche Kinder-Studie belegt jetzt: Es waren deutlich mehr als offiziell erfasst.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Pandemie Bilanz zu bisherigen Corona-Maßnahmen: Was hat uns wie viel gebracht?

Wie wirkungsvoll waren die Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronapandemie in den letzten zwei Jahren? Welche Daten braucht es künftig, um Fehler nicht zu wiederholen? Das klärt ein Sachverständigenausschuss, dessen Bericht mit Spannung erwartet wird. Doch auch er wird nicht alle Fragen klären können, sagt
Epidemiologe Klaus Stöhr, neu einberufenes Mitglied des Rats im Gespräch mit Jochen Steiner.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Bildung Der nationale Bildungsbericht liegt vor: Viele negative Befunde

Der Bildungsbericht ist die erste Bildungsbilanz im Licht der Corona-Pandemie und deutet auf die Probleme hin: Lehrermangel und große Lerndefizite bei den Schüler*innen.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN
Mareike Gries