Gespräch

Mit digitalem Kunstverkauf Goldene Visa kaufen: die Aktion des Kollektivs Peng!

STAND
INTERVIEW
Max Knieriemen

Das Künstlerkollektiv Peng! steht für politische Aktionen. Schon 2018 hat Peng! sich mit der satirischen Seebrücke des Bundes für die Belange Geflüchteter eingesetzt. Die neueste Aktion geht in eine ähnliche Richtung.

Audio herunterladen (6,4 MB | MP3)

Von der Öffentlichkeit wenig beachtet, sitzen immer noch viele Menschen an den EU-Außengrenzen fest, zum Beispiel im Lager Moria auf Lesbos. Einem dieser Menschen will das Kollektiv jetzt ein goldenes Visum verschaffen.

„Das GoldenNFT Projekt“ ist eine vom Kollektiv Peng! gestartete Aktion, um Menschen, die sich auf der Flucht vor Armut und Gewalt befinden, dabei zu helfen, sich ein Goldenes Visum für die EU zu kaufen. „Die Bewegungsfreiheit wurde mittlerweile kapitalisiert“, sagt der Aktionskünstler Luca, dessen Nachnamen er nicht bekannt machen will, vom Kollektiv Peng! im Gespräch mit SWR2.

Wir lassen Nationalstaatlichkeit gegen Hyperkapitalismus antreten und schauen, wer gewinnt und ob wir eventuell die Grenzen wegtreten können.

Das Prinzip ist simpel: Man kauft NFT-Kunst beim Kollektiv Peng! und das Kollektiv wiederum erwirbt mit dem Verkaufserlös der Kunstwerke Goldene Visa.

Good morning #NFTCommunity! Only ✨3 more days✨ until the presale of our #GoldenNFT start!!! Who hasn’t registered for a 💞Presale slot💞 yet can still do it on our Website! ➡️https://t.co/6Uy5zK8kSp

Gespräch Aktionskunst gegen die eigene Verzweiflung – Jean Peters und das Peng-Kollektiv

Um Missstände zu kritisieren, kapert Jean Peters schon mal Pressekonferenzen unter falscher Identität oder wirft Torten auf Politiker. Das hat ihm rechte Morddrohungen eingebracht.  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

Denkmalstürze Peng!-Kollektiv unter Terror-Verdacht: Kunst- und Kulturschaffende protestieren

Ein bundesweit bekanntes Künstlerkollektiv als Terrorgruppe und eine Webseite als Tatverdacht? Was absurd klingt, ist aber eine ganz reale Schlussfolgerung des LKA Berlin, das empfohlen hat, das Künstlerkollektiv „Peng!“ wegen seiner Online-Aktion „Tear this down“ auf die Terrorliste des Verfassungsschutzes zu setzen. „Mir fällt es schwer, darüber ernsthaft zu diskutieren“, sagt Alexander Christian Albrecht-Bloch vom Peng!-Kollektiv in SWR2. Ein offener Brief des Vereins „Die Vielen“ unterstützt sein Kollektiv nun.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Gespräch Autor Kolja Reichert über Krypto-Kunst, NFTs und digitales Eigentum

„Es handelt sich um Corona-Kunst“, sagt Kolja Reichert, Autor und Kunstkritiker im Interview mit SWR2. Im Lockdown seien die Kurse gestiegen und danach wieder direkt gefallen. „Es hatten wohl sehr viele Leute, sehr viel Zeit“. Dateien seien jetzt auch Kunst und zugleich digitales Eigentum. Die Technologie, die es möglich macht: NFT, Non-Fungible Token, also nicht austauschbare Zeichen. “Es ist aber trotzdem alles eine große Spekulation”, mahnt er. Gestern ist sein Buch “Krypto-Kunst - Digitale Bildkulturen” im Wagenbach Verlag erschienen.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

STAND
INTERVIEW
Max Knieriemen