STAND

Es diskutieren:
Dr. Kai Gniffke, Intendant des SWR
Prof. Dr. Klaus Meier, Lehrstuhl für Journalistik, Katholische Universität Eichstätt
Prof. Dr. Bernhard Pörksen, Medienwissenschaftler, Universität Tübingen
Moderation: Matthias Heger

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
17:05 Uhr
Sender
SWR2

Es ist schon abenteuerlich, was da so alles über Corona an Verschwörungstheorien im Internet verbreitet wird. Jede noch so absurde Phantasie über angebliche Nutznießer der Pandemie findet ihre Follower, und gleichzeitig steigt gerade in der Krise das Bedürfnis nach glaubwürdigen Informationen.

Kai Gniffke, Intendant des SWR: „Medien nehmen eine wichtige Kontrollfunktion in der Demokratie wahr. In Krisenzeiten ist diese Verantwortung besonders hoch.“

Aber was können seriöse Medien tatsächlich zur Orientierung beitragen, wenn selbst die Wissenschaft über Zahlen, Ziele und Maßnahmen streitet? Was heißt „journalistische Qualität“ in den Wirren eines Corona-Ausnahmezustands? Und wie wird der Journalismus unter den erschwerten Bedingungen von Lockdown und Kontaktverbot seiner besonderen Verantwortung gerecht?

Journalismus und Corona

Gespräch Kritik und Wohlwollen: DW-Chefredakteurin Ines Pohl über die Medien in der Coronakrise

„Ich glaube, es ist in Ordnung, dass die Medien wohlwollend auf die Aktivitäten unserer Bundesregierung geguckt haben“, sagt Ines Pohl, Chefredakteurin der Deutschen Welle im Gespräch mit SWR2. „Wir kritisieren ja auch scharf, wenn es notwendig ist“. Gerade im weltweiten Vergleich sei die Situation des deutschen Mediensystems noch vergleichsweise stabil, so die Nachrichtenchefin des deutschen Auslandsrundfunks.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Gespräch Bernhard Pörksen: Medien in Zeiten von Corona

Was anfangs als Panikmache galt, ist heute Alltag. Es scheint nur noch ein Thema zu geben. Wie kann das die Medien und die Gesellschaft verändern?  mehr...

Gespräch Corona als Chance und Gefahr für den Journalismus: Reporter ohne Grenzen zur Pressefreiheit

Die Organisation Reporter ohne Grenzen veröffentlicht heute ihre alljährliche Rangliste der Pressefreiheit. Die Corona-Krise beeinträchtigt die Arbeit der Presse, „die Recherchearbeiten sind reduziert, man kann nicht mehr ohne Weiteres vor Ort mit Menschen sprechen“, so Professor Christoph Neuberger im Gespräch mit SWR2. Im chinesischen Wuhan sei die Pressefreiheit eingeschränkt, „es gibt sehr viele inhaftierte Journalist*innen“. Gerade in der Krise sei eine kritische Öffentlichkeit wichtig.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Falschmeldungen und Medienkritik

Gespräch Matthias Quent über die Hass-Pandemie im Netz: Gezielte Destabilisierung

Das Ziel von Falschmeldungen und Verschwörungstheorien im Internet sei die politische und gesellschaftliche Destabilisierung, sagt der Soziologe Dr. Matthias Quent, Direktor des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft in Jena.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Epidemiologie WHO entlarvt Mythen um das neue Coronavirus

Die WHO warnt, viele Menschen könnten kaum zwischen Mythen und Fakten rund um das neue Coronavirus unterscheiden. Deshalb startet nun eine Infokampagne in den sozialen Medien.  mehr...

Forum Das Ende der Vernunft? Wie das Virus uns entmündigt

Es diskutieren:
Prof. Dr. Norbert Bolz, Medien- und Kommunikationswissenschaftler
Dr. Svenja Flaßpöhler, Philosophin, Journalistin und Autorin
Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann, Philosoph und Kulturpublizist, Universität Wien
Moderation: Burkhard Müller-Ullrich  mehr...

SWR2 Forum SWR2

STAND
AUTOR/IN