STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (6,3 MB | MP3)

„Man muss mehr Orte im öffentlichen Raum schaffen, wo Menschen sich begegnen können“, sagt der neue Nacht-Bürgermeister von Mannheim, Robert Gaa. Wenn man nicht in die Innenräume von Clubs gehen könne, müsse die Stadt Plätze in Parks oder auf Grünflächen bereitstellen, wo z.B. Bands spielen können.

Corona ist ein harter Schlag für die Szene

Wichtig sei, die Clubbetreiber*innen zu unterstützen, um eine drohende Insolvenzwelle bei einem neuem Lockdown zu verhindern, so Gaa, der auch DJ und Veranstalter ist. Um die Auswirkungen der Corona-bedingten Schließungen auszugleichen, steht ihm bis Ende des Jahres noch sein Amtsvorgänger Hendrik Meier zur Seite.

Mannheim geht voran

Die Stadt Mannheim hatte 2018 als erste Stadt bundesweit einen sogenannten Nachtbürgermeister eingeführt. Damit sollte unter anderem zwischen Anwohner*innen und Bars und Clubs in Mannheim, sowie den Ordnungskräften vermittelt werden. Inzwischen sind weitere Städte dem Mannheimer Beispiel gefolgt.

Gespräch Thomas Siffling empfängt wieder Gäste in seinem Jazzclub "Ella & Louis"

Der Jazztrompeter Thomas Siffling musste in den letzten Monaten seinen Jazzclub „Ella & Louis“ in Mannheim ohne Publikum betreiben. Jetzt, nach dem Corona-Lockdown, kann er wieder Gäste empfangen. Für ihn war es während der letzten Wochen wichtig, dass „die Leute sich verbunden fühlen müssen mit dem Club, mit der Person Thomas Siffling, mit dem Jazzclub „Ella & Louis“, mit den Künstlern, die da auftreten.“ Die Emotionalität hat eine Welle der Solidarität losgetreten und das Fortbestehen des Clubs gesichert. Jetzt heißt es durchatmen und für ein paar Tage den Sommer genießen, auch wenn die Ungewissheit bleibt, wie es ab Herbst weitergeht.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Musikszene Stummgeschaltet: DJ MoERockZ aus Mannheim hofft, bald wieder auflegen zu können

Während Museen, Theater und Kinos unter Auflagen wieder öffnen dürfen, bleiben die Musikclubs weiterhin geschlossen. Das trifft nicht nur die Betreiber*innen hart, sondern auch die DJs, die dort normalerweise auflegen.

Zum Beispiel DJ MoeRockZ aus Mannheim. Er legt seit 17 Jahren in Mannheim auf und ist eine feste Größe in der Mannheimer Musikszene. Jetzt macht er sich große Sorgen um die Zukunft der Musikclubs und seiner Engagements.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Gespräch Club Kollektiv Stuttgart: Können in Corona-Zeiten vier Wochen durchhalten

35 Clubs und Veranstalter der Region gehören zum Club Kollektiv Stuttgart. Das Kollektiv bemüht sich derzeit aufgrund der schwierigen Lage während der Corona-Pandemie um finanzielle Unterstützung durch die Stadt. Eine interne Umfrage habe ergeben, dass die meisten Einrichtungen maximal vier Wochen ohne Unterstützung durchhalten könnten, so der Zweite Vorsitzende des Club Kollektivs, Colyn Heinze, in SWR2.
Vor allem gehe es bei den Gesprächen mit der Stadt um die in 2019 eingerichtete „Veranstalterförderung“, die ursprünglich für die Unterstützung von Ereignissen gedacht gewesen sei, die sich nicht vollständig aus eigenen Mitteln finanzieren ließen. Man hoffe hier jetzt auf eine schnelle Erhöhung solcher Mittel, die betroffenen Einrichtungen dann zugute kommen könnten, so Heinze. Endgültige Beschlüsse, die die Beitreiber der Einrichtungen entlasten könnten, seien aber bei den Gesprächen mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Stuttgart noch nicht gefallen.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

STAND
INTERVIEW