STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (6,7 MB | MP3)

FDP-Chef Christian Lindner hat im SWR erneut die Corona-Politik der Bundesregierung und der Länder kritisiert. Im SWR Tagesgespräch sagte Lindner, zunächst müsse im Gesundheitsschutz all das getan werden, was notwendig sei, um die Risiken verantwortbar zu gestalten. Dann ginge es um die Öffnung für das öffentliche kulturelle und wirtschaftliche Leben.

Kommentar Forderung nach offenen Buchläden: Lobbyarbeit, die Leben kosten kann

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat angekündigt, sich dafür einzusetzen, dass die Buchläden auch während des Lockdowns geöffnet bleiben sollen. So verständlich diese Haltung vom „bibliophilen Bauchgefühl“ her auch sei, meint der SWR2 Literaturkritiker Carsten Otte, es bliebe dabei, dass „der Einsatz für geöffnete Läden in Zeiten der Pandemie eine Form der Lobbyarbeit ist, die möglichweise Leben aufs Spiel setzt.“  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Forum Ein Jahr im Lockdown - Wie viel haben wir verloren?

Corona hat der Gesellschaft das Gesellschaftliche genommen, der Wirtschaft das Wirtschaftliche und leider und manchmal auch den Menschen das Menschliche. Hat sich der Lockdown gelohnt - oder finden wir uns in einer Trümmerlandschaft wieder?  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Kultur-Update: Zweite Corona-Welle Bund und Länder verlängern Teil-Lockdown: Kultureinrichtungen bleiben bis Ende Januar geschlossen

Geschlossene Bühnen, Kinos und Konzertsäle, verwaiste Museen, Kunsthallen und Clubs. Die Kulturbranche ist von den Corona-Maßnahmen besonders hart getroffen. Trotz der zugesagten finanziellen Unterstützung fürchten viele Kulturschaffende um ihre Existenz, fordern mehr Anerkennung und bessere Arbeitsbedingungen oder klagen gegen die Schließungen.  mehr...

STAND
INTERVIEW