STAND
MODERATOR/IN

Sonntagsfeuilleton mit Stefanie Junker.

Schlafen, träumen, lieben, dämmern, uns erholen - das alles machen wir im Liegen.Liegen ist die Position, die unserem Körper am wenigsten Kraft abverlangt, die ihm am wenigsten Widerstand bietet und genau deshalb liegen wir auch meistens sehr gerne.Einen besonders guten Ruf hatte das Liegen aber lange Zeit eher nicht. Denn in einer Gesellschaft, in der es um messbare Leistung, um Fleiß und um das "Höher, schneller, weiter" geht, da gerät derjenige, der einfach nur herum liegt, schnell in den Verdacht faul zu sein.

Dabei werden wir im Liegen oft besonders kreativ. Die besten Ideen kommen einem morgens im Bett, oder beim Entspannen in der Hängematte. Dann, wenn der Körper zwar ruht, der Geist aber spazieren geht. Kein Wunder, dass viele Schriftsteller besonders gerne im Liegen gearbeitet haben. Im Falle der Schriftstellerinnen Edith Sitwell und Edith Wharton kam noch dazu, dass sie im Bett kein Korsett tragen mussten, was die Gedanken vermutlich noch besser fließen ließ.

Insgesamt verbringen auch wir fast unser halbes Leben im Liegen. Umso wichtiger ist es da, dass man dann auch richtig liegt. Rein physisch gesehen hilft in diesem Fall die richtige Matratze. Nur die zu finden, ist manchmal gar nicht einfach. Politisch gesehen ist es oft noch schwieriger richtig zu liegen. John Lennon und Yoko Ono schafften das mit ihren Bed-ins zumindest sehr medienwirksam. Und ganz verkehrt kann "liegen für den Frieden" ja nie sein.

Und wem "einfach nur da liegen und nichts tun" dann doch zu langweilig ist, der kann sich im Liegen auch bewegen: mit Liegefahrrädern durch die eigene Kraft und im Falle des Schlafwagens im Zug, sogar ganz ohne eigene körperliche Anstrengung. Und nach dem Aufwachen befindet sich nicht nur der Geist, sondern auch der Körper, ganz leibhaftig, in einer anderen Stadt oder einem anderen Land. Und schöner als liegend, kann man doch wahrlich nicht reisen.

Gesprächspartner in der Sendung sind Bernd Brunner, Kulturhistoriker und Autor des Buchs "Die Kunst des Liegens", Björn Steinbrink, Matrazen- und Bettenverkäufer und Schlafcoach und ein Nightsteward der ÖBB.


Redaktion: Monika Kursawe
Musikredaktion: Almut Ochsmann

Das Rätsel zum Hören

Matinee Rätsel

In unserem Rätsel suchen wir den Titel einer Erzählung.
Wie lautet der gesuchte Titel?  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Ausgewählte Beiträge zum Anhören

Gespräch Bernd Brunner: Liegen im gesellschaftlichen Wandel

Die alten Römer haben fast alles im Liegen gemacht, im Barock hielten absolutistische Herrscher sogar Audienzen im Bett ab. Für normale Menschen war “rumliegen” aber eher ein Sinnbild für Faulheit. Inzwischen dürfen wir liegen – auf den unterschiedlichsten Liegemöbeln.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Gespräch Björn Steinbrink: richtig liegen

"Wer kalt duscht und hart liegt, wird 100 Jahre alt" – sagt der Volksmund und liegt damit ausnahmsweise einmal falsch. Denn um gut zu liegen, kommt es auf viel mehr an. Körpergröße und -form, Gewicht, persönliche Vorlieben und auch das drum herum. Gut beraten ist da, wer sich gut beraten lässt.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Gespräch Zafer Türe: das Leben als Schlafwagenschaffner

Abends einsteigen, im Schlaf sanft geschaukelt werden oder die vorbeiziehende nächtliche Landschaft bewundern und morgens in einer völlig anderen Landschaft aussteigen.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Gesellschaft Der Mythos "Frühstück im Bett"

Das Frühstück im Bett ist ein Mythos von Gemütlichkeit, Zeit und Genuss. Allerdings denkt dabei auch keiner an pieksende Krümel und Marmeladeflecken auf Bettlaken. Und auch nicht an den, der das Frühstück vorbereiten muss.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Literatur Die Schriftstellerinnen Edith Wharton und Edith Sitwell

Ulrich Rüdenauer über zwei Schriftstellerinnen und ihre Liebe zum Schreiben im Bett: Edith Sitwell und Edith Wharton.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Kunst Kunstvoll liegen: Matisse und sein großer liegender Akt

Auch in der Kunst spielt sich vieles in der Horizontalen ab. Auch Henri Matisse griff diese Tradition auf und revolutionierte in aller Stille die Malerei.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Gesellschaft Liegen bleiben für den Frieden – John und Yoko und die Bed-ins

Stell dir vor, es ist Krieg und alle bleiben einfach liegen. Unter diesem Motto blieben John Lennon und Yoko Ono in ihren "Bed-ins" 1969 einfach mal liegen. Als Kunst und als Protest.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Gesellschaft Vorwärts im Liegen – das Liegerad

Liegeradfahrer gelten vielen als Zweirad-Nerds und müssen so Einiges an Spott und Häme aushalten. Dabei haben Liegeräder eine über 100-jährige Geschichte und zahlreiche Gattungen hervorgebracht.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Gesellschaft Von wegen Entspannung – der Liegestütz

Schon allein der Name ist der blanke Euphemismus, denn mit Liegen hat der Liegestütz nicht viel zu tun. Kein Wunder, dass die Sportart so gerne auch als Bestrafung benutzt wird.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2