Gespräch

Lebensreform, Jugendbewegung und Wandervogel – So lebten die ersten Ökos im Südwesten

STAND
INTERVIEW
Frauke Oppenberg

„Gusto Gräser war ein völliger Verweigerer der Moderne. Er hatte keine feste Unterkunft. Er befand sich oft in Stuttgart, wo er auf der Straße predigte“, sagt Christoph Wagner, Historiker und Autor des Buches „Lichtwärts! Lebensreform, Jugendbewegung und Wandervogel – Die ersten Ökos im Südwesten“. Wagner zeichnet darin die Geschichte dieser Bewegungen nach und spart auch nicht deren düstere Seiten wie Irrationalismus, Rassenlehre und Antisemitismus aus.

Audio herunterladen (7,6 MB | MP3)

Erste Landkommunen Ende des 19. Jahrhunderts

Ende des 19. Jahrhunderts seien auch die ersten Landkommunen in Südwestdeutschland entstanden, von Menschen, die nackt herumliefen und ihre Kinder nicht in die Schule schickten. „Die Polizei hat einige dieser Kommunen observieren lassen. Denn nackt in der Öffentlichkeit zu sein, war schon damals strikt verboten.“

Umweltbewusstsein in Baden-Württemberg pietistisch geprägt?

Baden-Württemberg sei eine Hochburg der Lebensreform-Bewegung gewesen. Daher könnte das erhöhte Umweltbewusstsein von hier stammen. „Meine Vermutung ist, dass das aus dem hier gepflegten Pietismus entstanden ist, dass die Menschen hier den Samen für etwas Neues pflanzen wollten“, sagt Wagner, „aber darüber kann man nur spekulieren.“

Musikpassagen Lebensreform und Jugendbewegung – Die ersten Ökos im Südwesten

Von Anette Sidhu-Ingenhoff und Christoph Wagner  mehr...

SWR2 Musikpassagen SWR2

Richard Wagners Einfluss auf die Lebensreformbewegung Ende des 19. Jahrhunderts Überzeugende Thesen

Udo Bermbach über die Verbindung zwischen Richard Wagner und der wirkungsmächtigen Lebensreformbewegung Ende des 19. Jahrhunderts  mehr...

Sternchenthemen Hermann Hesse: Der Steppenwolf

In dem Kultbuch der Hippie-Generation "Der Steppenwolf" kritisiert Hesse Gesellschaft und Zivilisation – und erzählt von einer persönlichen Krise.  mehr...

Zeitwort 28.12.1912: Rudolf Steiner gründet die Anthroposophische Gesellschaft

Im Zentrum steht die „Weisheit vom Menschen“: Mit dreitausend Gleichgesinnten gründete der Philosoph Steiner in Köln die Anthroposophische Gesellschaft.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

STAND
INTERVIEW
Frauke Oppenberg