STAND

Es diskutieren:
Nils Dünker, Filmproduzent, Lailaps Pictures, München
Verena von Stackelberg, Kinobetreiberin, Berlin
Rüdiger Suchsland, SWR-Filmkritiker
Moderation: Norbert Lang

Audio herunterladen (39,7 MB | MP3)

Die großen Filmfestivals abgesagt, Dreharbeiten verschoben, Kinobetreiber vor der Pleite, Beschäftigte bangen um ihren Job. Die Corona-Pandemie trifft die Filmbranche besonders hart.

Nur allmählich findet sie ins Leben zurück. In einzelnen Bundesländern öffnen Kinos wieder unter strengen Auflagen, Festivals verlegen ihr Programm in der Not ins Internet, und die Bundesregierung sagt Millionenhilfen zu.

Wird also alles wieder gut? Oder hinterlässt die Pandemie irreparable Schäden? Wen trifft es hart, wen härter? Wenn das Kino überleben will, muss es sich neu erfinden, das ist schon lange die Forderung von Machern und Kritikern. Liegt in der Krise also auch eine Chance?

Kommentar Online-Filmfestival „We Are One“– Betrug am Zuschauer und Verrat am Kino

„We Are One“, so heißt eine Initiative des New Yorker Tribeca-Filmfestivals. Das Ergebnis ist ab 29.5. ein weltweit gestreamtes Filmfestival. Alle wichtigen Filmfestivals sind dabei. SWR2 Filmkritiker Rüdiger Suchsland sieht darin vor allem eine sehr amerikanische Marketingidee.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kino Mit Mundschutz und Popcorn: Kinos in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg öffnen wieder

In Rheinland-Pfalz dürfen ab 27. Mai die Kinos wieder öffnen, in Baden-Württemberg ab 1. Juni. Der Kino-Besuch würde aber ganz anders als bisher sein, sagt SWR2-Filmkritiker Rüdiger Suchsland.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kulturgeschichte Das Autokino - die Renaissance einer längst vergessenen Kino-Kultur

Noch vor kurzem wurde das Autokino als angestaubtes Retro-Format belächelt. Jetzt ist es wegen der Corona-Schutzbestimmungen eine der wenigen Möglichkeiten, Kulturevents zu genießen. Deshalb zeigen neben Kinobetreibern auch Theatermacher, Fußballclubs, Kirchen und Comedians Interesse an dem Format.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

STAND
AUTOR/IN