STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (41,4 MB | MP3)

Ob in Kirchen, Kitas oder Karaoke-Bars – in Corona-Zeiten ist Singen oft nur eingeschränkt möglich oder ganz verboten. Gerade in der Vorweihnachtszeit hätten Chöre eigentlich Konjunktur. „Weh dem Lande, wo man nicht mehr singet“, heißt es bei Johann Gottfried Seume. Was geht uns verloren, wenn der Gesang verstummt? Norbert Lang diskutiert mit Prof. Dr. Martin Pfleiderer – Musikwissenschaftler, Prof. Holger Speck - Sänger und Dirigent, Prof. Dr. Melanie Wald-Fuhrmann - Musikwissenschaftlerin

STAND
AUTOR/IN