Clubszene

Kulturzentrum Mainz unterstützt die Musikclubs der Stadt

STAND
AUTOR/IN

Mit einer vorbildlichen Aktion unterstützt das Mainzer Kulturzentrum (KUZ) die Mainzer Clubszene. Das KUZ stellt nicht nur die Räume und Biergärten zur Verfügung, sondern bietet auch Unterstützung bei Werbung, Marketing und Technik. Für lang eingesessene Clubs wie das „Schon schön“, das „Caveau“, die „Dorett Bar“ oder „Alexander the Great“ ist diese Hilfe überlebenswichtig.

Audio herunterladen (3,9 MB | MP3)

Die Clubbetreiber*innen sind verzweifelt

„Am Anfang hat man gedacht, na ja es wird nicht solange dauern — es war sogar fast wie Urlaub. Du hast plötzlich nichts zu tun gehabt“, erzählt Michael Vogt vom „Alexander the Great“. „Aber so nach zwei Monaten ist dir das natürlich auf die Nerven gegangen und man hat ja gedacht, im Herbst geht es wieder los. Aber das war dann gar nichts. Wir sind seit eineinhalb Jahren geschlossen.“

Dazu ein Wasserschaden und Ärger mit dem Vermieter — der Veranstalter ist bedient. Rücklagen habe der Club inzwischen auch keine mehr und von den Corona-Hilfen höre man auch nichts mehr. Da kommt das Hilfsangebot des KUZ gerade recht: „Konzert-mäßig waren wir ja Kleinveranstalter. Und jetzt können wir einen Saal mit 300 bespielen. Also wenn das KUZ mir dabei nicht helfen würde, ich hätte es schon hingeschmissen.“

Eine hilfreiche Geste der Solidarität

Das KUZ stellt nicht nur das Gelände Corona-konform zur Verfügung, sondern hilft auch bei Werbung, Marketing, Technik und Ticketing. „Wir haben hier eine stark eingesessene Clubszene. Es ist natürlich schade, dass in den letzten eineinhalb Jahren hier so gut wie nichts passieren konnte. Ich habe weiterhin die Hoffnung, dass die Clubszene wieder zurückkommt“, sagt Verena Campailla-Heinz, die das KUZ betreut.

Nun setzen die Mainzer Clubbetreiber*innen ihre Hoffnung auf den Herbst und eine mögliche Rückkehr in Full Force — bis dahin ist die Solidarität und Hilfe durch das KUZ ein Rettungsanker.

Mainz

Clubkultur Ein Kulturzentrum als Corona-Testzentrum: Das KUZ in Mainz

Im Mainzer Kulturzentrum KUZ sind nicht nur wegen des Lockdowns seit März 2020 keine Bässe mehr zu hören: Es hat sich in ein kommunales Corona-Testzentrum verwandelt. Das Team versucht die Zeit zu überbrücken und freut sich auf die ersten Veranstaltungen ab Juni 2021.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN