Kostenexplosion in der Pflege – was hilft?

STAND
AUTOR/IN
Fortenbacher-Jahn, Katharina

Audio herunterladen (14,2 MB | MP3)

Bekomme ich im Alter die Pflege, die ich brauche und kann ich sie noch bezahlen? Die Kosten explodieren und ein Platz im Pflegeheim wird oft zum unkalkulierbaren Risiko. Was tun?

Gesprächspartner: Professor Dr. Heinz Rothgang, Universität Bremen, Peter Koch, Pflegebündnis Mittelbaden, Silke Lachenmaier, Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Der Pflegenotstand ist für Experten die größte soziale Frage unserer Zeit. Pflegeanbieter schlagen Alarm, weil die Kosten nach oben schießen. Heizkosten, Stromkosten und Spritkosten. Dazu steigen vielfach die Lohnkosten, denn in der Altenpflege muss seit September nach Tarif bezahlt werden. Für Menschen im Pflegeheim kann all das monatliche Mehrkosten von mehreren hundert Euro bedeuten. Dabei zahlten sie im Schnitt schon diesen Sommer in Rheinland-Pfalz monatlich über 2300 Euro und in Baden-Württemberg über 2500 Euro selbst. Für immer mehr Menschen wird das unbezahlbar. Und für unsere Gesellschaft? Wir fragen, was das System Pflege braucht. Und Sie hören, wo Sie Unterstützung finden und was Sie zu Pflegezusatzversicherungen wissen müssen.

STAND
AUTOR/IN
Fortenbacher-Jahn, Katharina