Gastro Jet

Kochen mit Genussforscher Prof. Thomas Vilgis: Riesenzucchini mit Geschmacksverstärkung

STAND
AUTOR/IN
Silke Arning/ Thomas Vilgis

Was tun, wenn die Zucchini im Garten zu groß geriet? Entweder, weil man aus dem Urlaub zurückkommt, oder sie einfach übersah? Klar, der Geschmack leidet, wie auch die Textur, aber zum Wegwerfen viel zu schade! Weich bekommt man sie immer, denn sie lassen sich grillen, braten oder dünsten.

Audio herunterladen (7 MB | MP3)

In diesem Rezept werden sie in Gemüsebrühe und Olivenöl gedünstet, beide geben Geschmack. Eigentlich ist alles klassisch, nur für die Proteinkomponente, die Linsen, leisten wir uns einen Hauch Extravaganz: Wir schmecken mit Campari und Walnussöl ab. Feine Bitternoten, dezent eingesetzt, mit tollen Orangennoten. Passt prima zu den Riesenzucchini!

Rezept: Riesenzucchini mit Geschmacksverstärkung

Linsen

120 g kleine Linsen (Gourmetlinsen, o.ä.)
400 ml sehr kräftige Gemüsebrühe
Salz
50 ml trockener Weißwein
Saft einer halben Zitrone
1 EL Campari
1 – 2 EL Walnussöl

Linsen mit der Gemüsebrühe und dem Salz unter schwacher Hitze garziehen lassen. Zum Schluss den Weißwein, Campari und den Zitronensaft zugeben und komplett ausquellen lassen. Vor dem Servieren das Walnussöl unterrühren.

Zucchini

1 große Zucchini
5 EL sehr gutes Olivenöl
150 ml klare Gemüsebrühe
Salz

Zucchini waschen und quer in ca. 2,5 cm dicke, runde Scheiben schneiden.
Das Kerngehäuse herausnehmen, klein schneiden und mit dem Kernen in einem Topf ohne Fett antrocknen und leicht (!) bräunen. Beiseite Stellen.

Die Zucchinischeiben in eine Pfanne geben und in der Brühe und dem Olivenöl zugedeckt bei nicht zu großer Hitze weich dünsten.

Karotten

2 EL Olivenöl
1 Karotte
1 Zwiebel
1 TL Abrieb einer Biozitrone
1 TL Zitronenmyrte (gemahlen)
Salz

Karotte raspeln, Zwiebeln klein würfeln und in den Topf mit dem leicht angerösteten Kerngehäuse der Zucchini geben, mischen und dabei das Olivenöl dazugeben, salzen und unter Rühren anschwitzen, sodass die Karotten noch Biss haben.
Zitronenmyrte und Zitronenschale unterheben und bei schwacher Hitze warmhalten.

Anrichten

Je eine Zucchinischeibe auf Teller geben und den Hohlraum in der Mitte mit der Karotten-Zwiebel-Kerngehäusemischung füllen.
1 – 2 EL Linsen seitlich auf die Zucchini geben und die Brühe von der Zucchinipfanne seitlich angießen.

STAND
AUTOR/IN
Silke Arning/ Thomas Vilgis