Gastro-Jet

Kochen mit Genussforscher Prof. Thomas Vilgis - Handkäspasta mit Blattgrün

Stand
AUTOR/IN
Mareike Gries

Audio herunterladen (5,9 MB | MP3)

Der Lauch ist zu lang, das Kraut der Roten Bete, Radieschen oder Mairübchen passt nicht mehr ins Gemüsefach? Ein Fall für Thomas Vilgis' schnelle und nachhaltige Handkäspasta. Eine Soße aus frischem Gemüsegrün und würzigem Handkäse - lecker und gesund!

Handkäspasta – retour du marché

Zutaten:

120 g Spaghetti
2 EL Salz
1,5 l Wasser
2 Schalotten
1 Bund Radieschengrün
1 Bund Mairübchengrün
Grün einer Lauchstange
1 Knoblauchzehe
1 EL frischer Oregano
20 ml Olivenöl
ca. 80 g frischer Handkäse (fein gewürfelt)
Salz

Zubereitung:

Schalotten schälen, halbieren und in feine Halbringe schneiden. Knoblauchzehe schälen und in winzige Würfelchen schneiden.
Die grünen Blätter waschen und in sehr feine Streifen schneiden, vor allem den Lauch. Olivenöl in einer großen (!) Pfanne heiß werden, Schalotten darin anschwitzen.

Das Nudelwasser zum Kochen bringen, kräftig salzen und die Spaghetti darin 1 Minute weniger als die angegebene al-dente-Kochzeit kochen.

Knoblauchwürfel und Lauchstreifen beifügen und weiter andünsten.

Oregano und die Blätter der Radieschen und Mairübchen dazugeben und zusammenfallen lassen, dazu etwas von dem Nudelwasser zugeben, das fördert die Sämigkeit.

Salzen und Warmhalten.

Spagetti abgießen (vom Nudelwasser noch ca. 1 Schöpfkelle zur Konsistenzsteuerung aufbewahren).

Die Nudeln abtropfen lassen und in die Pfanne zu dem Gemüse geben.

Die Pfanne wieder erhitzen, alles gut durchschwenken und die Handkäse unterrühren und die Konsistenz mit zurückgehaltenen Nudelwasser steuern, der Handkäse sollte dabei geschmolzen sein.

Stand
AUTOR/IN
Mareike Gries