Tagesgespräch

Kanzleramtsminister Helge Braun: "Eine allgemeine Impfpflicht kommt in Deutschland nicht in Frage"

STAND
AUTOR/IN

Der geschäftsführende Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) hat eine allgemeine Corona-Impfpflicht in Deutschland erneut ausgeschlossen.

Audio herunterladen (7 MB | MP3)

"Ich bin dafür, dass wir jetzt in Einrichtungen, wo besonders vulnerable Gruppen sind, zum Beispiel in Pflegereinrichtungen so etwas erwägen und gesetzlich auf den Weg bringen aber eine allgemeine Impfpflicht, das haben wir bisher nur dann gemacht, wenn die WHO die Ausrottung einer infektiösen Krankheit ausgerufen hat", sagte Braun im SWR Tagesgespräch. Das werde aber bei Corona nicht gelingen, weil das Virus sowohl beim Menschen als auch bei Tieren vorkomme und deshalb dauerhaft bleiben werde.

Einigkeit in Unionsparteien über epidemische Lage

Auf die Frage wie einig die Unionsparteien mit Blick auf eine Verlängerung der epidemischen Lage seien sagte Braun, der auch für den CDU-Vorsitz kandidiert: "Noch vor einigen Wochen hatten auch bei uns viele die Hoffnung, dass wir mit einer solchen Impfquote in den Winter gehen, dass es vermeidbar ist. Aber jetzt gibt es keine Diskussion mehr", so Braun. Die Impfquote sei einfach noch zu niedrig.

Keine Deckelung von Biontech-Impfstoff

In der Debatte um eine mögliche Deckelung des Biontech-Impfstoffs stellte Braun klar, dass für die Zeit bis Weihnachten insgesamt 24 Millionen Biontech-Impfdosen verfügbar seien. Damit sei genügend Impfstoff vorhanden, um Jugendliche erstmals zu impfen und Erwachsenen die Auffrischung zu ermöglichen. „Alles, was der Bund erhält, wird ausgeliefert“, so Braun.

Berechtigte Sorge oder Panikmache? Lauterbach warnt vor "Killervariante" des Coronavirus

In einem Interview am Ostersonntag warnte Karl Lauterbach vor einer möglichen Killervariante des Coronavirus im Herbst. Berechtigte Sorge oder Panikmache?  mehr...

Corona Langzeitfolgen Long Covid Symptome bei Erwachsenen und Kindern

Wer unter Long Covid leidet, der zeigt noch Wochen nach einer akuten Coronainfektion anhaltende Symptome. Wen trifft es? Und wie kann Betroffenen geholfen werden?  mehr...

Medizin Uniklinik Tübingen entwickelt Covid-19-Impfstoff für Immungeschwächte

Positives Zwischenergebnis bei der Entwicklung des Tübinger Covid-Impfstoffs für Krebspatienten und immungeschwächte Menschen. Sie können sich nämlich bisher nicht gut gegen Corona schützen.  mehr...

Corona-Infektion Corona: Warum infizieren sich manche schneller als andere?

Gene, Blutgruppe oder einfach nur Glück? Woran liegt es, dass manche Menschen nach engem Kontakt mit Infizierten an Corona erkranken und andere nicht?  mehr...

Medizin Für wen ist eine vierte Corona-Impfung sinnvoll?

Als vollständig geimpft gilt man mittlerweile nach der dritten Corona-Impfung. Karl Lauterbach empfiehlt für ab 60-Jährige jetzt die vierte Spritze. Ist das sinnvoll?  mehr...

Kommentar Kommentar zur Corona-Impfpflicht

Alle Anträge zur Einführung einer Corona-Impfpflicht wurden im Bundestag abgelehnt. Was wäre denn aus wissenschaftlicher Sicht die beste Lösung? Ein Kommentar von Anja Braun.  mehr...

Pandemie Die vierte Impfung gegen Corona schützt nicht lange

Der Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus lässt nach der vierten Impfung schnell nach. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie aus Israel. Demnach ist es etwa zwei Monate nach der vierten Impfung wieder genauso wahrscheinlich, sich zu infizieren wie davor.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Corona-Pandemie Ende der Corona-Maßnahmen sinnvoll?

Seit dem 3. April sind viele der Corona-Schutzmaßnahmen weggefallen. Sind diese Lockerungen wissenschaftlich vertretbar?  mehr...

Kommentar Ende der Corona-Maßnahmen: Wie verhalte ich mich?

Seit dem 3. April fallen die meisten Corona-Maßnahmen und das trotz Omikron-Welle. Die Regierung gibt damit die Verantwortung in die Hand des Einzelnen – kann das funktionieren?  mehr...

STAND
AUTOR/IN