STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (6,8 MB | MP3)

Vor der letzten Kandidatenrunde der Bewerber um den CDU-Vorsitz betont CDU-Bundesvize Julia Klöckner den Konsens in ihrer Partei: Gesellschaftlicher Zusammenhalt sei wichtig, das zeigten auch die Ereignisse in den USA. Klöckner sagte im SWR Tagesgespräch, wenn man sehe, wie schnell aus verbaler Gewalt auch reale werden könne, "ist es wichtig, dass wir Personen haben, die zusammenführen können". Alle drei Kandidaten seien sich dessen bewusst, "wie wichtig es ist, eine gesamte Partei mitzunehmen, aber vor allem eine gesamte Gesellschaft". Klöckner sagte, sie sehen bei allen Kandidaten auch "nicht den Wunsch, einen Bruch mit Angela Merkel zu begehen, das wäre auch ein Fehler, denn ein Bruch mit Angela Merkel wäre auch ein Bruch mit einer erfolgreichen Regierungsarbeit“.

STAND
INTERVIEW