Gespräch

100 Jahre Sowjetunion – Ein Jubiläum, das kaum einer feiert

STAND
AUTOR/IN
Philine Sauvageot

Audio herunterladen (7,1 MB | MP3)

Vor genau 100 Jahren wurde die Sowjetunion gegründet. Historiker Jan Behrends vom Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam beobachtet postkommunistische Gesellschaften Osteuropas. Im Gespräch mit SWR2 erklärt er, warum dieses Jubiläum heute außerhalb von Putins Russland weitgehend ignoriert wird.

Mehr zur Geschichte der Sowjetunion

21.12.1991 Ende der Sowjetunion – Ukraine wird Teil der GUS

21.12.1991 | Nach dem Putsch im August und den Unabhängigkeitsbestrebungen der ehemaligen sowjetischen Republiken ist die Entwicklung nicht mehr aufzuhalten. Noch im selben Jahr, kurz vor Weihnachten, wird die Sowjetunion offiziell aufgelöst. Auf der Konferenz von Alma-Ata, dem heutigen Almaty in Kasachstan, schließen sich am 21. Dezember 1991 viele der ehemaligen Republiken, darunter die Ukraine, mit Russland zur sogenannten Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) zusammen. | http://swr.li/ende-der-sowjetunion

Russland Lenin – Ein Mythos verblasst

Der Anführer der Oktoberrevolution 1917 hat Generationen von Sowjetbürgern geprägt. Im heutigen Russland ist er jedoch umstritten.

SWR2 Wissen SWR2

Geschichte Der polnisch-sowjetische Krieg 1919 bis 1921 – Weichenstellung für Osteuropa?

Am 18. März 1921 endete der polnisch-sowjetische Krieg. Er hatte Nachwirkungen für die Beziehungen zwischen Russland, Polen, der Ukraine und Belarus; Die Spannungen zeigen sich bis heute.

SWR2 Wissen SWR2

Geschichte Der Vertrag von Rapallo 1922 – Das überraschende deutsch-russische Bündnis

Am 16. April 1922 schlossen das Deutsche Reich und die Sowjetunion in Rapallo ein Wirtschaftsabkommen. Das Bündnis war eine diplomatische Sensation, die international Ängste schürte.

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN
Philine Sauvageot