STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (39,2 MB | MP3)

„Die Lebensqualität in den Städten ist für Mensch und Tier inzwischen oft besser als auf dem Land“, sagt Deutschlands bekanntester Zoologe, Joseph H. Reichholf, in den SWR2 Zeitgenossen.

„Umwelt- und Naturschutz sind teilweise gescheitert“

In den 70er Jahren Pionier der Umweltbewegung kritisiert Reichholf heute die Arbeit der Naturschutzverbände wie dem BUND. „Die massive Förderung der Erneuerbaren Energien um jeden Preis hat bewirkt, dass wir in Deutschland zweieinhalb Millionen Hektar Mais-Wüsten bekommen haben“.

„Wir sind dabei, die Mitte zu verlieren. Das ist furchtbar“.

Mit Sorge sieht Reichholf die gesellschaftliche Polarisierung in Deutschland. „Die Mitte zu stärken müsste im Interesse einer vernünftigen Umweltpolitik die vornehmste Aufgabe für die Zukunft sein.“

Aktuelles Buch (ET: 15. August):
Josef H. Reichholf, Der Hund und sein Mensch. Wie der Wolf sich und uns domestizierte, Hanser Verlag, 2020, EUR 22,00

Zeitgenossen Dominik Eulberg: „Für mich ist die Natur der größte Künstler von allen“

„Eintagsfliege“, „Siebenschläfer“ und „Neuntöter“ – so heißen Titel auf dem neuen Album von Dominik Eulberg. Und sie machen die beiden Leidenschaften des Westerwälder Künstlers deutlich: die Natur und die Techno-Musik.  mehr...

SWR2 Zeitgenossen SWR2

STAND
AUTOR/IN