STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (5,8 MB | MP3)

Der Kampf gegen Fake News in der Corona-Krise muss dringend effektiver werden. Das hat der Düsseldorfer Kommunikationswissenschaftler Florian Meißner in SWR2 am Morgen gefordert. Meissner hat die sogenannte „Superspreader-Analyse“ des Unternehmens NewsGuard auf deutscher Seite redaktionell betreut.

NewsGuard ist ein Startup, das mehr Transparenz in den Nachrichtenjournalismus bringen will. „Wir haben nachgewiesen, dass zahlreiche von hochrangigen Seiten verbreiteten Falschinformationen nicht mit einem Warnhinweis versehen werden, wie Facebook es angekündigt hat“, kritisierte Meißner. „Da muss noch mehr passieren“.

Epidemiologie WHO entlarvt Mythen um das neue Coronavirus

Die WHO warnt, viele Menschen könnten kaum zwischen Mythen und Fakten rund um das neue Coronavirus unterscheiden. Deshalb startet nun eine Infokampagne in den sozialen Medien.  mehr...

Gespräch Matthias Quent über die Hass-Pandemie im Netz: Gezielte Destabilisierung

Das Ziel von Falschmeldungen und Verschwörungstheorien im Internet sei die politische und gesellschaftliche Destabilisierung, sagt der Soziologe Dr. Matthias Quent, Direktor des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft in Jena.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Das jüngste Gerücht Die seltsamsten und gefährlichsten Corona-Gerüchte

Wenn gesichertes Wissen rar ist, brodelt die Gerüchte-Küche. Samira El Ouassil gibt einen erhellenden Überblick über fake news und Verschwörungstheorien.  mehr...

STAND
INTERVIEW