Gespräch

Hilfe für Russland und Belarus: Exil-Uni für die Post-Putin-Elite

STAND
INTERVIEW

„Seit Jahren gibt es in Belarus keine freie Forschung mehr – zumindest nicht in der Zeitgeschichte“, erklärt der Historiker Jan Behrends im Gespräch mit SWR2. „Es gibt Zensur und wenn man sich nicht loyal zum Staat verhält, kann man Job und die geringen Privilegien einbüßen.“ Um Forschende aus mehreren ost-europäischen Ländern zu unterstützen, hat Behrends mit anderen die EU dazu aufgerufen, eine Osteuropa-Universität zu gründen.

Audio herunterladen (6,5 MB | MP3)

In Russland hat sich die Situation für die Forschung erst vor Kurzem zugespitzt: „Auch das betrifft die Zeitgeschichte, weil die sehr wichtig ist für die Legitimation des Regimes“, zum Beispiel über die Darstellung des Zweiten Weltkriegs.

Mit dem Projekt der Osteuropa-Universität solle die Unabhängigkeit der Forschung außerhalb von Russland und Belarus gewährleistet werden. Die EU würde so dazu beitragen, die Post-Putin-Elite zu fördern: „Putin und Lukaschenko sind nicht das letzte Wort der Geschichte“, so Behrends. Die Initiative wird unter anderem von Judith Butler, Ivan Krastev, Timothy Snyder und Slavoj Žižek unterstützt.

Bildung Die "Soros-Universität" im Exil – Von Budapest nach Wien

George Soros gilt der ungarischen Regierung als Staatsfeind Nr. 1. Per Gesetz verwies sie die von ihm finanzierte Privatuniversität außer Landes – ein europäischer Präzedenzfall.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Forum Belarussisch-Roulette – Was bringen Sanktionen gegen Lukaschenko?

Claus Heinrich diskutiert mit
Ingo Petz, Redakteur dekoder.org, Berlin
Dr. Astrid Sahm, Osteuropahistorikerin, Berlin
Jakob Wöllenstein, Konrad-Adenauer-Stiftung Belarus  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Film Die Aktualität der sowjetischen Schauprozesse: Dokumentarfilme von Sergeij Loznitsa auf Mubi

Mit seinem Dokumentarfilm „The Trial“ (Der Prozess) feierte Sergeij Loznitsa 2018 bei den Filmfestspielen von Venedig Premiere. Der Film wird jetzt mit zwei weiteren Dokumentarfilmen auf dem Streaming-Portal Mubi in einem Schwerpunkt über den russischen Regisseur gezeigt.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Repression um jeden Preis: Belarus und die Verhaftung von Roman Protasewitsch

„Es ist wirklich ein Setzen auf Repression um jeden Preis, um die Opposition zu unterdrücken“, sagt Astrid Sahm von der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin in SWR2. Sahm ist eine der Expertinnen für Belarus und Geschäftsführerin des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerks in Dortmund, das u. a. eine Bildungsstätte in Minsk unterhält.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Russland und Belarus verstehen – Tamina Kutscher und Ingo Petz von Dekoder.org

Tamina Kutscher und Ingo Petz haben Slawistik studiert und arbeiten für die Plattform Dekoder. Darauf werden Texte unabhängiger Medien aus Belarus und Russland in deutscher Übersetzung veröffentlicht.  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

SWR2 Feature "Wir haben uns vor diesem Sommer nicht gekannt" – Aufstand in Belarus

Obwohl die Proteste in Belarus derzeit nachlassen und Machthaber Lukaschenko mit einem riesigen Volkskongress Stärke zu demonstrieren versucht, hat sich das Land nachhaltig verändert.  mehr...

SWR2 Feature SWR2

STAND
INTERVIEW