SWR2 Glauben

Heimweh nach Afghanistan – ein Land im Knebel der Religion

STAND
AUTOR/IN
Dorette Deutsch
REDAKTEUR/IN
Nela Fichtner

Eine ehemalige Rektorin aus Kabul unterstützt von Deutschland aus Frauen in ihrer Heimat. Achtzig Prozent der afghanischen Bevölkerung sind von Hunger bedroht.

Audio herunterladen (23,5 MB | MP3)

Ohne die Hilfe von Verwandten im Ausland würden viele afghanische Familien zur Zeit nicht überleben. Qamar Karzai, früher Rektorin eines Kabuler Mädchengymnasiums, versucht von Deutschland aus zu helfen. Gemeinsam mit ihrer deutschen Freundin - der Autorin, hat sie ein Netzwerk aufgebaut, dass Frauen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit unterstützt. Viele von ihnen sind von Kabul aufs Land geflohen, um in der Großfamilie mühsam zu überleben. Dort zeigt sich besonders, wie vielschichtig die Sitten, Gebräuche und religiösen Gebote des Landes sind.

Andere Quelle (Foto: Foto: Dorette Deutsch, privat)
Foto: Dorette Deutsch, privat
STAND
AUTOR/IN
Dorette Deutsch
REDAKTEUR/IN
Nela Fichtner